Tanja - Seelenfrieden, Freude, Eierkuchen?

Tanja - Seelenfrieden, Freude, Eierkuchen?

Was finden wir, wenn wir in uns selbst blicken?
1 Stunde 3 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
(04:16) Den besten Kaffee gibts bei mir zu Hause. (06:03) Indy ist
seit einem Jahr bei uns und passt perfekt in unsere Familie.
Durchgeknallt, wild, laut. (07:38) Dualseele war mir lange Zeit gar
kein Begriff. (08:43) Es war an diesem Abend kein Kennenlernen,
sondern ein Wiederfinden. (10:55) Rein rational wollten wir gar
nichts voneinander. Emotional war es nicht in Worte zu fassen.
(13:24) Es war ein Seelenschmerz. (14:43) Ich konnte mich nach 5
Monaten endlich von dem Gedanken verabschieden verrückt zu werden.
(15:51) Der Sinn ist es, die Herz-Verstandsebene in Balance zu
bringen. (16:13) Dann habe ich begonnen meinen Seelenkeller
auszuräumen. (17:42) In der Schulzeit wird man jeder Individualität
beraubt, weil es muss ja alles passend sein. (18:05) Kinder sind so
intakte Menschen, solange man sie lässt. (18:56) Wenn man beginnt
sich von seiner Angst leiten zu lassen und das Ego zu laut werden
lässt und aus dem Verstand handelt und vergisst, auf sein Herz zu
hören, auf die wahre innere Stimme, dann ist es irgendwann eine
Dysbalance. (19:27) Kinder sind letztlich auch ein Spiegel dessen,
was sie vorgelebt bekommen von ihrer Familie. (19:32) Was die
Eltern machen, sehen die Kinder als wahr und richtig an. (19:54)
Ich bin Einzelkind, aber ich wollte immer einen großen Bruder
haben. (20:51) Das was ich glaube, im Außen zu brauchen, finde ich
am ehesten und besten und am sichersten in meinem Inneren. (21:33)
Der Herzmensch muss lernen loszulassen und der andere muss lernen
zuzulassen. (22:08) Der eine hält dem anderen den Spiegel vor.
(23:28) Ich hab mir in diesem Prozess oft die Frage gestellt: Warum
passiert mir das? (23:55) Ich habe immer schon gewusst, dass ich
unglaublich viel Liebe in mir trage. (26:48) Was ich auch gelernt
habe ist, der einzige Weg raus, ist durch. (28:18) Es braucht keine
Dualseelenbegegnung, um zu sagen: ich bin es mir wert ein Leben in
Fülle, Zufriedenheit und totalem Glück zu leben. (28:34) Es ist nie
zu spät für eine glückliche Kindheit. (30:02) Jeder Rückzug
bedeutet Heilung. (32:42) Es führt nichts an Ehrlichkeit vorbei.
(33:15) Was wartet auf der anderen Seite der Angst? Da beginnt es
erst spannend zu werden. (33:45) Die gleichen Entscheidungen werden
immer die gleichen Ergebnisse bringen. (37:31) Ich kann gar nicht
genug dankbar sein für das Verständnis meines Mannes. (39:57) Die
schlimmsten Ängste, die wir haben, sind ja auch eigentlich die, die
nie eintreffen. (40:16) Man sollte Entscheidungen, egal welche,
immer aus Liebe treffen. (41:19) Der erste Ratschlag, der mir
einfällt, ist mutig zu sein, sich selbst und seinen Fähigkeiten zu
vertrauen und immer das Wissen zu haben, dass das Leben für einen
ist. (42:02) Nur wenn ich loslasse, habe ich wieder beide Hände
frei. (45:10) Die einzig falsche Entscheidung ist es, gar keine
Entscheidung zu treffen. (45:18) Der erste Schritt ist oft der
schwierigste, aber wenn man den mal gegangen ist, dann wird's geil.
(48:20) Wenn die Begegnung nur für eine Sache gut war, dann, dass
daraus „soul spirit“ entstehen durfte. (48:51) Wenn unser Planet
gerade etwas braucht, dann ist es Liebe. (51:22) Wenn dir der
Gedanke nicht gefällt, denke was anderes und hab einfach keine
Angst. (55:00) Jeder hat in sich etwas, was einem einzigartig
macht. (1:01:32) Wenn etwas in dir nach Veränderung ruft, geh los.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: