Warum in Hongkong tausende Hamster unnötig sterben

Warum in Hongkong tausende Hamster unnötig sterben

In Hongkong werden tausende Hamster getötet. Und das nur, weil elf Tiere positiv auf Corona getestet wurden. In Hongkong ist eine regelrechte «Hamsterpanik» ausgebrochen, Besitzer:innen der kleinen Nager setzen die Tiere sogar auf der Strasse aus. 
15 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
In Hongkong werden tausende Hamster getötet. Und das nur, weil elf
Tiere positiv auf Corona getestet wurden. In Hongkong ist eine
regelrechte «Hamsterpanik» ausgebrochen, Besitzer:innen der kleinen
Nager setzen die Tiere sogar auf der Strasse aus.  Unser
China-Korrespondent Martin Aldrovandi erklärt, warum Hongkong so
rigoros vorgeht, wegen ein paar infizierten Hamstern und er sagt,
wie sich die «Hamsterpanik» genau zeigt.  Ausserdem sprechen
wir mit einer Tierärztin und Epidemiologin darüber, ob Corona für
Tiere überhaupt eine Gefahr ist. Spoiler: Ist es nicht. Und wenn,
dann maximal für Katzen.  Ihr könnt die Themen von News Plus
mitbestimmen, mit einer Sprachnachricht an 076 320 10 37 oder einer
Mail an newsplus@srf.ch. 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: