Missbrauchsgutachten Erzbistum München: Was Betroffene sich jetzt erhoffen

Missbrauchsgutachten Erzbistum München: Was Betroffene sich jetzt erhoffen

13 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
"Bilanz des Schreckens" haben die Anwält*innen der Münchern
Anwaltskanzlei ihr Gutachten genannt, das sie jetzt veröffentlicht
haben. Darin haben sie analysiert, wie im Erzbistum München und
Freising mit Fällen sexuellen Missbrauchs umgegangen wurde. Was
wussten die Erzbischöfe von den Missbrauchsfällen, die Priester
begangen haben? Das Gutachten stellt Fehlverhalten des früheren
Kardinal Joseph Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI.,
Kardinal Friedrich Wetter und Kardinal Reinhard Marx fest. Was
erhoffen sich Betroffene von diesem Gutachten? Darüber sprechen wir
im Tagesticket mit Agnes Wich von der Betroffeneninitiative
Süddeutschland e.V.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: