56_Die ersten Tage mit dem Baby: Was ist wichtig?

56_Die ersten Tage mit dem Baby: Was ist wichtig?

Wissenswertes für die prägende Anfangszeit zwischen Mama, Papa und Baby
52 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Bereits die ersten Lebenstage vom Baby sind überwältigend. Andrea
beschreibt es so: Stell dir vor, du ziehst von einer
Einzimmerwohnung in eine Villa. So ähnlich geht es dem Baby, wenn
es nach ca. 40 SSW den Ort verlässt, wo es immer gleichbleibend
warm und dunkel eingepackt war, wo es immer und ständig essen gab,
wo ausscheiden nebenbei lief und wo es ungestört schlafen konnte.
Schon mit der Geburt des Köpfchens ändert sich auf einmal alles für
das Baby. Daher sind die ersten Tage vom Baby auf der Welt auch
sehr bedeutend und die Grundbedürfnisse wie essen, schlafen,
ausscheiden und Nähe/Körperkontakt sollten stets und ständig für
das Baby möglich. Dabei gibt es kein Verwöhnen, sondern es geht
viel mehr um ein entwöhnen von der Gebärmutter. Mit wertvollen
Tipps zeigt Andrea auf, wie das gelingen kann. So kann man dem Baby
beim Ausscheiden vom Mekonium (Kindspech) durch Abhalten oder einer
Bauchmassage helfen. Bei Nahrungsaufnahme bewusst auf die
Hungerzeichen vom Baby achten und nach Bedarf stillen. Zudem
erklärt Andrea die verschiedenen Reflexe, die ganz normal und auch
notwendig sind. Ebenso, dass kalte Babyhände und -füße nicht
zwingend bedeuten müssen, dass das Baby friert. Diese und noch
weitere Tipps für die ersten Tage mit dem Baby gibt Andrea in
dieser Folge.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: