#194 Wie Eltern ihren Kindern durch die Pandemie helfen (Kurzversion)

#194 Wie Eltern ihren Kindern durch die Pandemie helfen (Kurzversion)

10 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten

Das ist die Kurzversion von "heute wichtig", für alle, die es
morgens eilig haben:


Schulen auf, Schulen zu. Spielplatz auf, Spielplatz zu. Kinder
angeblich wichtig, Kinder irgendwie doch nicht mehr so wichtig.
Die Corona-Politik der vergangenen zwei Jahre war vor allem
eine von Erwachsenen für Erwachsene. Kinder und
Jugendliche spielten dabei eine eher kleinere Rolle, oder wenn,
dann um Maßnahmen zu beschließen, damit sie ihre Eltern nicht
anstecken. Das traurige Ergebnis: 2021 litten laut Studien
doppelt so viele Kinder und Jugendliche an Depressionen und
Angststörungen, wie vor der Pandemie. Das
bestätigt auch der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Oliver
Dierssen, der in den vergangenen anderthalb Jahren so viel zu tun
hatte, wie noch nie. Er erklärt mit welchen Belastungen
Kinder in der Pandemie zu kämpfen haben – und was Eltern tun
können, um ihnen dabei zu helfen.


Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet
die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die
Uhr unter (0800) 1110111 und (0800) 1110222 erreichbar. Auch
eine Beratung über E-Mail ist
möglich: https://online.telefonseelsorge.de/


++++


Host: Michel Abdollahi;


Redaktion: Sabrina Andorfer, Mirjam Bittner, Dimitri Blinski,
Frederic Löbnitz;


Mitarbeit: Pia Bichara, Marie Röder;


Produktion: Nicolas Femerling, Andolin Sonnen, Wei Quan,
Aleksandra Zebisch


++++


Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an
heutewichtig@stern.de


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: