Bluegrass im Wandel der US-Gesellschaft

Bluegrass im Wandel der US-Gesellschaft

15 Minuten
Podcast
Podcaster
Politische Reportagen und Features mit Hintergrundinformationen zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Hier gibt es 15- bis 25-minütige Berichte, Reportagen und Features aus (Nord-) Deutschland, sowie von ARD-Korrespondenten und freien Autorinnen und...

Beschreibung

vor 4 Monaten
Immer mehr Menschen aus Süd- und Mittelamerika wandern in die USA
ein. Das prägt auch die musikalische Szene. Auch ein Jahr nach der
Amtsübernahme von US-Präsident Joe Biden präsentieren sich die
Vereinigten Staaten im Alltag als eine oft gespaltene Nation. Immer
mehr Menschen aus Süd- und Mittelamerika wandern in die USA ein.
Das wirkt sich auch auf die örtliche Kultur aus, zum Beispiel in
der Bluegrass-Szene. Die ländliche Musiktradition galt lange Zeit
als hinterwäldlerisch. Das ändert sich jetzt. Junge Musikerinnen
und Musiker legen die afroamerikanischen und indigenen Wurzeln des
Bluegrass frei. Sie spielen die Musik mit einem neuen
gesellschaftlichen Selbstbewusstsein. Eine musikalische Reise durch
Virginia und North Carolina - mit Sebastian Hesse aus dem
ARD-Studio in Washington.
15
15
:
: