Imagewandel in Dagestan

Imagewandel in Dagestan

29 Minuten
Podcast
Podcaster
Mit dem Mikrofon rund um die Welt. Das ist die spannende Aufgabe, die sich unseren Autor*innen stellt. Um dann in unserem Podcast "Zwischen Hamburg und Haiti" zu erzählen, wie nahe und ferne Länder klingen, was die Menschen dort berichten, wie sie lebe...

Beschreibung

vor 1 Woche
Eine Reportage von ARD-Moskau-Korrespondentin Martha Wilczynski.
Dagestan bedeutet Bergland. Aber die wenigsten denken an
atemberaubende Landschaften, wenn sie den Namen der russischen
Teilrepublik im Nordkaukasus hören. Die Folgen der
Tschetschenienkriege, islamistischer Terror und Polizeigewalt - sie
haben das Bild Dagestans als undurchschaubare Unruheregion geprägt.
Dann kam Corona. Lange waren die russischen Außengrenzen
geschlossen, beliebte Reiseziele in Asien und Europa unerreichbar.
Die raue Schönheit des Kaukasus entdecken Viele Russinnen und
Russen fingen also an, ihr eigenes Land zu entdecken - und damit
auch die raue Schönheit des Nordkaukasus. Heute ist Dagestan in
Russland Trend. Ein Imagewandel, durch den auch das traditionelle
Handwerk der Region plötzlich ein Revival erlebt - vor allem in der
trendbewussten Metropole Moskau.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: