"Jährlich werden 5 Milliarden Euro für Hochzeiten ausgegeben" Der gemeinsame Talk von Miriam und Michal

"Jährlich werden 5 Milliarden Euro für Hochzeiten ausgegeben" Der gemeinsame Talk von Miriam und Michal

38 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten

Ja gut, was sind schon heutzutage 5 Milliarden? Jede kleine
Eurokrise kostet gleich mal das Dreifache. Aber mal ehrlich,
wieso ist das Heiraten denn so teuer?
Es fängt ja alles schon bei der Verlobung, da müssen manche
Menschen schon mal tief in die Tasche greifen bevor die ganze
Sause überhaupt los geht. Dann ist da die Planung, die einem Zeit
und Nerven frisst. Manche Menschen gehen auf Hochzeitsreisen,
lassen sich beraten, lassen sich jegliches Zeug zeigen und teils
auch verkaufen. Da wäre man doch froh um einen Hochzeitsplaner
oder?
Jetzt ist es übrigens so, dass an dem Tag der Hochzeit alles auch
übertrieben sein darf, es soll ja um die Braut gehen, der
perfekte Tag für die Prinzessin im Weiss (meist im Weiss). Und
doch geht es auch um die Anderen, das Essen sollte schmecken, das
Dekor sollte der Höhepunkt der Ästhetik darstellen, die Musik
sollte rocken. Eine paradoxe Welt in der Tat. Gestresste und
gleichzeitig voller Hoffnung erfüllte junge Menschen, geben Geld
aus, dass sie dringend für etwas anderes bräuchten, um sich
selber und gleichzeitig einer Menge Anderer eine Art Party zu
veranstalten, an der man kaum Zeit hat mit den Gästen abzuhängen.
Das man mittlerweile die Hochzeit als einer der 3 grössten
Beziehungsstressoren identifizierte, wundert mich wenig.

Was ist denn eure Meinung zu der Hochzeitsindustrie und wie habt
ihr denn eure Hochzeit erlebt?


Hosts: Michal (Psychologe) und Miriam (Frauenärztin &
Sexualmedizinerin) 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

pklein9us
Waldkraiburg
15
15
:
: