Amphitryon - Ein Lustspiel nach Molière

Amphitryon - Ein Lustspiel nach Molière

1 Stunde 21 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box.

Beschreibung

vor 4 Monaten
"Amphitryon", Heinrich von Kleists "Lustspiel nach Molière", wurde
1899 uraufgeführt. Ursprünglich plante Kleist nur die Übersetzung
von Molières gleichnamiger Komödie, arbeitete diese aber vor allem
im Schlussteil um. Zum Inhalt: Voller Sehnsucht erwartet Alkmene
die Rückkehr ihres Gatten Amphitryon aus dem Krieg. Endlich
angekommen, verbringt sie eine berauschende Liebesnacht mit ihm –
nicht ahnend, dass es der Gott Jupiter war, der sich ihr in Gestalt
ihres Mannes näherte. Als am Morgen der echte Amphitryon eintrifft,
weiß dieser nichts von der gemeinsamen Nacht – und zweifelt an der
Treue seiner Frau. Auch Alkmenes ist erschüttert – nie würde sie
den geliebten Ehemann betrügen! Erneut gibt sich Jupiter als
Amphitryon aus, Gott und Mensch stehen sich in gleicher Gestalt
gegenüber. Alkmene soll schließlich bezeugen, wer der echte
Amphitryon sei. Mit ihrem vieldeutigen "Ach!" endet ein
verwirrendes Spiel um Wahrheit und Täuschung. l Mit Ulrich Haupt
(Jupiter), Klaus Höhne (Merkur), Wolfgang A. Kaehler (Amphitryon),
Eleonore Schroth (Alkmene), Elisabeth Goebel (Charis), Günther
Briner (Feldherr), Günter Siebert (Feldherr) und Eric Schildkraut
(Sosias). Bearbeitung und Regie: Gerhard Lippert. Produktion: NDR
1963. Redaktion: Michael Becker.

Weitere Episoden

Plutos, der blinde Gott
38 Minuten
vor 17 Stunden
Turandot
47 Minuten
vor 2 Tagen
Stunde des Erkennens
43 Minuten
vor 3 Tagen
Der Fall Arbogast (2/2)
54 Minuten
vor 3 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

meikelman
Hamburg
15
15
:
: