EU-Taxonomie: Warum jetzt vielleicht geklagt wird

EU-Taxonomie: Warum jetzt vielleicht geklagt wird

24 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten

Das neue Jahr hat mit einem Knall begonnen. Das nicht nur
wortwörtlich für einige mit Raketen, sondern auch
umweltpolitisch. Kurz vor Schluss des Jahres 2021  gab die
EU-Kommission den EU-Mitgliedsstaaten noch ihre Entscheidung zur
Klassifizierung von Atomkraft und Erdgas in der Taxonomie
bekannt. Demnach sind diese beiden Energiequellen, zumindest
befristet, in den Augen der EU-Kommission als nachhaltig
einzustufen. Die österreichische Klimaschutzministerin
Leonore Gewessler (Grüne) und auch die Europäischen Grünen gaben
nun bereits bekannt, bei einer endgültigen Entscheidung für eine
nachhaltige Einstufung von Investitionen in Atomkraft und Erdgas
den Klageweg zu erwägen. Darüber spreche ich heute mit Jakob
Mayr, Project Manager Sustainable Finance vom WWF. Themen sind
außerdem:


- erste Reaktionen zu der Entscheidung


- was die Entscheidung bedeutet


- wie viel Potenzial eine Klage hätte


- was für ein Potenzial die Atomkraft für die
Energiewende hat


- wie es mit dem Erdgas weitergeht


- was die nächsten Wochen zu erwarten ist


Wenn dir der Podcast gefallen hat, gibt uns ein paar Sterne
und/oder ein Follow auf den Podcast-Plattformen und abonniere
unseren Podcast bei:


- Spotify


- Apple Podcast


- Google Podcasts


- Amazon Music


- Anchor.fm


und besuche unsere News-Portale


- Trending Topics


- Tech & Nature


Danke fürs Zuhören!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: