Ann Amann – Plötzlich alles anders

Ann Amann – Plötzlich alles anders

Ann und Martin Amann haben ihren Traum gelebt. Die beiden sind viel gereist und sahen die Welt. Vor zwei Jahren traf die beiden ein harter Schicksalsschlag. Martin Amann erlitt einen Schlaganfall. Ann Amann hat ihre Geschichte in einem Buch verarbeitet.
17 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
Ann und Martin Amann haben ihren Traum gelebt. Die beiden sind viel
gereist und sahen die Welt. Vor zwei Jahren traf die beiden ein
harter Schicksalsschlag. Martin Amann erlitt einen Schlaganfall.
Ann Amann hat ihre Geschichte in einem Buch verarbeitet. Vor sieben
Jahren kaufte sich das glückliche Paar eine Wohnung in Chiang Mai,
im Norden Thailands. Ann Amann hat ein Reisebüro und organisiert
individuelle Reisen: «Ich bereiste die ganze Welt auf der Suche
nach Abenteuern und Erholung für Reiselustige.» Martin Amann war
ein erfolgreicher Marketingberater und sehr gefragt. Die beiden
pendelten zwischen Zürich und Thailand hin und her. Als Martin im
September 2019 einen Schlaganfall erlitt, stand ihr Leben auf einen
Schlag Kopf. Ann Amann erinnert sich: «Alles war wie immer an
diesem Septembermorgen. Nichts deutete darauf hin, dass dies die
letzten unbeschwerten Augenblicke meines Lebens waren.» Heute leben
die Amanns in Chiang Mai. Martin braucht rund um die Uhr Betreuung:
«Die Thailänder sind sehr fürsorgliche Menschen. Für Martin ist das
Leben hier in Chiang Mai viel besser.» «Das Buch half mir, mit dem
Schicksal zu leben» Letztes Jahr musste Ann Amann das Büro von
Martin in Zürich auflösen. Bei der Rückreise nach Thailand
verbrachte sie zwei Wochen in einem Quarantäne-Hotel in Bangkok. In
dieser Zeit schrieb sie ein Buch: «Die Geschichte in einem Buch zu
verarbeiten, gab mir Trost und viel Kraft.» Und auch die
Erkenntnis, dass sie ein erfülltes Leben mit Martin hat: «Im Alter
schiebt man Träume und Ideen bis zur Pensionierung vor sich her.
Martin und ich haben viele verrückte Reisen unternommen und dafür
bin ich dankbar.»  

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: