150 - So erschaffst du dein bestes Jahr 2022

150 - So erschaffst du dein bestes Jahr 2022

Wie du deine Ziele wirklich erreichst & dir dein bestes Jahr in 2022 erschaffst
27 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten

In meiner letzten Podcastfolge für dieses Jahr 2021, habe ich mir
für dich etwas Besonderes überlegt. Denn ich liebe es, die
letzten Tage des Jahres ganz bewusst zu nutzen, um in Ruhe das
Jahr zu reflektieren & mich innerlich auf das neue Jahr
auszurichten.


Mit dieser Podcastfolge möchte ich dich einladen, das
ausklingende Jahr liebevoll zu reflektieren, Altes loszulassen
was dir nicht mehr dient & dich für all das anzuerkennen, was
du geschafft hast, was du gehen lassen möchtest & für all das
Gute was dir widerfahren ist. Damit du kraftvoll &
zuversichtlich, in das neue Jahr 2022 starten kannst. 


Dafür habe ich dir 7 einfache Schritte zusammengefasst, die dir
dabei helfen.
7 Schritte für eine liebevolle Reflektion &
NEUAusrichtung

SCHRITT  1:


Nimm dir etwa eine Stunde Zeit. Wenn du möchtest, mach es dir
gemütlich mit einer leckeren Tasse Tee oder Kaffee & lege dir
unbedingt etwas zu Schreiben bereit.


SCHRITT  2:


Bringe dich mit einer Meditation oder deiner Lieblingsmusik in
einen entspannten State.


SCHRITT  3:


Dein Jahr 2021 Revue passieren lassen


Was war deine wertvollste Erkenntnis in diesem Jahr?

Was ist richtig gut gelaufen für dich? Über welche Erfolge
freust du dich am meisten?

Was hast du gelernt in diesem Jahr? Wer waren deine
intensivsten Lehrer dieses Jahr? Das muss nicht immer eine
Ausbildung sein. Auch Menschen in unserem direkten Umfeld, können
uns manchmal ganz schön herausfordern. Was hast du gelernt? Wo
bist du gelassener geworden? Welches Muster hast du für dich
durchbrochen? Welche neue Gewohnheit hast du dir angeeignet?
oder: Welche Gewohnheit, die dir nicht mehr dient, hast du
endlich losgelassen? z. B. Rauchen, es allen rechtzumachen

Welche neue Freundschaft hat sich dieses Jahr ergeben? Weiß
dieser Mensch, wie wichtig er für dich ist?

Was kannst du loslassen? Mit was oder wem darfst du Frieden
schließen?

Welche Punkte sind deiner Meinung nach noch offen? Welche
Dinge hast du noch nicht erledigt? Frag dich, will ich sie
überhaupt erledigen? Was benötige ich, um sie zu erledigen?
Braucht es evtl. jemand anderen, der*die dir dabei hilft?
Vielleicht möchtest du dir eine Projektübersicht erstellen, um
alle offenen Punkte auf einem Blick zu haben? Damit du sie
leichter bearbeiten & abschließen kannst.



Deine Gedanken & deine Einstellung erschaffen deine Realität.
Hast du eine negative Einstellung, weil du die Dinge nicht
erledigt hast, dann konzentrierst du dich eher auf die
Hindernisse, die deinem Erfolg schaden.


Egal, was dieses Jahr passiert ist, es ist vorbei. Lass los, was
du nicht mehr möchtest, damit du offen bist, für das was kommen
darf.


SCHRITT  4:


Eine klare Ausrichtung für dein Jahr 2022. Werde dir deiner
Ziele, Träume & Wünsche bewusst.


Öffne dich, um deine Vision für das kommende Jahr zu empfangen.


Wenn du möchtest, nutze dazu gern diese Meditation für dich: Eine
Botschaft aus deiner Zukunft. Ich selbst nutze sie auch sehr
gern, um Antworten meines zukünftigen ICH’s zu erfahren.


Wenn das neu für dich ist, was wäre denn, wenn du dich einfach
nur mal so darauf einlässt. Ohne Erwartung, ohne Bewertung,
einfach neugierig beobachtest, was dich erwartet.


Ich kann dir nur eins sagen, es tut so gut zu wissen, dass wir
all die Antworten auf unsere Fragen in uns tragen & dies ist
eine Möglichkeit, deine Antworten zu erfahren. Viel Freude dir
dabei.


Beantworte für dich diese Fragen:


Was wünschst du dir für das Jahr 2022? Was möchtest du gerne
haben? Wer möchtest du gern sein?

Wie sieht deine Zukunft aus? Wie fühlt sie sich an? Wer bist
du dann?

Wenn Geld & Zeit keine Rolle spielen, was würdest du dann
machen?

Welche Fähigkeiten bräuchtest du, um nicht nur zu überleben,
sondern dein Leben würdevoll & voller Freude zu erleben?

Wie oft hast du dir schon Sorgen gemacht, die nicht
eingetroffen sind? 

Was ist dein Ziel für das Jahr 2022? Woran erkennst du, dass
du dein Ziel erreicht hast?

Kannst du direkt starten oder gibt es noch Hindernisse? Wenn
ja, welche? Kann dich jemand dabei unterstützen? Wenn ja, wer?

Wie viel Prozent deines Denkens beschäftigt sich mit dem, was
du nicht willst & wie viel mit dem, was du willst? 

Was macht dich glücklich?

Wofür bist du dankbar?

Was ist deine größte Sehnsucht?

Wenn du keine Angst vor Fehlern hättest, was würdest du dann
tun?

Was sind deine fünf Gründe, warum dir dieses Ziel so wichtig
ist?

Hast du eine klare Vorstellung davon, was du ab jetzt täglich
tun darfst, um dein Ziel zu erreichen?

Welche offenen Punkte gibt es noch aus diesem Jahr, die du
unbedingt erledigen möchtest? Mir hat dabei eine Übersicht
geholfen, worin ich alle meine offenen Projekte aufgelistet &
Termine eingetragen habe, bis wann sie abgeschlossen sind. Du
kannst dafür z. B. eine Exel-Tabelle, ein Trello Board oder
Meistertask nutzen oder was auch immer am besten zu dir passt.



SCHRITT  5:


Damit deine Antworten nicht nur auf dem Papier stehen &
später in die Schublade wandern, nutze sie & erstelle dir aus
deinen Visionen, Träumen & Zielen ein Visionboard oder wenn
du lieber Videos magst, ein MindMovie.


SCHRITT  6: Wähle intuitiv deine Bilder
aus, die dich an deinem Ziel sehen, die dich glücklich machen, wo
du Dankbarkeit spürst & setze alles zusammen.


SCHRITT  7:


Hänge dein fertiges Visionboard mit deinem*en Ziel*en an einen
Ort, wo du es jeden Tag siehst bzw. lade dir dein Video auf dein
Handy oder PC, wo du es dir jeden Tag anschauen kannst.


Dann nimm dir JEDEN Tag ein paar Minuten Zeit, um dich mit
deinem*en Ziel*en zu verbinden. That’s it.


So bleibt dir deine Jahresausrichtung nicht nur mal kurz zu
Jahresanfang erhalten, sondern gleich für dein gesamtes Jahr.


Ich wünsche dir ganz viel Freude damit. Sieh es als Geschenk für
dich, was du dir selbst machst, um dir selbst die Sicherheit zu
geben, dein neues Jahr so wundervoll zu gestalten, wie du es dir
wünschst.


Was hast du dir aus dieser Folge mitgenommen? Teile deine
Gedanken sehr gern bei Instagram @peggy.seegy mit mir. Ich freu
mich riesig von dir zu lesen.


Mit dieser Podcastfolge möchte ich dir Danke sagen! Danke für all
die Zeit, die wir hier miteinander verbracht haben. Danke, dass
du diesen Podcast hörst & unterstützt. Danke, dass du dir
selbst erlaubst, zu wachsen & danke, dass ich dich auf diesem
Weg begleiten darf!


Jetzt wünsche ich dir einen super schönen Jahreswechsel &
einen fantastischen Start ins Jahr 2022.


Danke, dass du hier bist. Es ist so schön, dass es dich gibt.


Deine Peggy


PS: Diese Folge kann ich dir auch absolut empfehlen: Auszeit

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: