Meet Farvel – Digitale Abschiedsräume

Meet Farvel – Digitale Abschiedsräume

24 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten

In dieser Folge spricht Ana Teresa Burgueño Hopf mit zwei
Mitgründer:innen des Start-Ups Farvel: Lilli Berger und Markus
Traber.


Farvel, was im Dänischen so viel bedeutet wie „Auf Wiedersehen“,
ist ein virtueller Ort des Abschieds, der Erinnerung und des
Austauschs. Wie es um die Digitalisierung der Bestattungsbranche
steht, welche Vorteile digitale Trauerzeremonien mit sich bringen
und wie ein gemeinsamer Trauerschmauß in einem virtuellen 3D-Raum
aussehen kann, darum geht es in dieser Folge. Dabei zeigen Lilli
und Markus auf, inwiefern die digitalen Räume von Farvel
individuelle Gestaltung zulassen, barrierefreie Teilnahme
ermöglichen und dem Thema Sterben durch den spielerischen Effekt
virtueller Räume sogar eine gewisse Leichtigkeit  verleihen.


Lilli Berger hat vor Ihrem Studium eine Ausbildung zur
Bestattungsfachkraft gemacht. Im Rahmen ihres Masterstudiums
Leadership in digitaler Kommunikation an der Universität der
Künste konnte sie sich vertieft mit der Digitalisierung der
Bestattungsbranche und mit der Entwicklung einer
technologiebasierten Lösung für eine ortsunabhängige
Erinnerungskultur auseinandersetzen.


Markus Traber hat Creative Technologies im Master an der
Filmuniversität Babelsberg studiert. Als Creative Technologist
beschäftigt er sich mit audiovisuellen Erlebnissen und der
technischen Gestaltung von virtuellen Räumen bei Farvel. 


Voices for the Networked Society ist die Podcast-Reihe der
Forschungsgruppe “Datenbasierte Geschäftsmodellinnovationen“ des
Weizenbaum-Instituts für die vernetzte Gesellschaft.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: