Folge 24: Exkurs. Bitte Zahlen! Statistik, Zocker, eierlegende Hunde

Folge 24: Exkurs. Bitte Zahlen! Statistik, Zocker, eierlegende Hunde

1 Stunde 2 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten

(Folge 24 vom 12.12.2021) Zahlen, Mathematik und
Statistik machen als Werkzeuge der Wissenschaft die Welt
berechenbar und objektiv. In ihrer über 500 jährigen Geschichte
spielen Zocker, Gamer und ein schottischer Glücksforscher aus dem
18. Jhd. bedeutende Rollen.


Wir müssen über Statistik reden - und was damit gemacht wird.
Über Bedürfnisse, die mit Statistik erfüllt werden können, wie
zum Beispiel, das Bedürfnis zu zählen und zu quantifizieren. Das
Bedürfnis, die Bedeutung dieser Zahlen herauszufinden - ausser
das sie einfach schmückend "da stehen" (wow - 35 Mio. Follower) -
und das Bedürfnis, durch geeignete Verwendung Zahlen als
Grundlagen von Entscheidungen zu verwenden, um z.B. Risiken
einschätzen zu können.


Zahlen dienen der Gerechtigkeit und der Demokratie: Zahlen können
genutzt werden, um gegen Willkür und Autorität, gegen Trickser,
Hütchenspieler und Betrüger mit Fakten aufwarten zu können.


Das Wissen, Zahlen und Daten in diesem Sinne nutzen zu können,
sollte wie Rechnen, Schreiben und Lesen selbstverständlich in
Schulen unterrichtet werden. Diese "Data Literacy"
(Datenkompetenz) umfasst auch die Neugierde an der Welt und
Zusammenhängen, Freude an detektivischem Forschen und gesunden
Menschenverstand.


Die Homepage: www.achwas.fm


Die Folgenseite:
https://achwas.fm/exkurs-bitte-zahlen-statistik-zocker-und-ein-eierlegender-hund/


Die Quelle für das Folgenbild (Portrait des
Luca Pacioli - Mathematiker, Statistiker,
Zauberer)
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jacopo_de%27_Barbari_(attributed_to)Portrait_of_Luca_Pacioli(1445_1517)with_a_student(Guidobaldo_da_Montefeltro)_(2).jpg



Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: