Skrillex, „Bangarang“

Skrillex, „Bangarang“

8 Minuten
Podcast
Podcaster
Ob Beatles, Fugees oder Rolling Stones, ob Tina Turner, Cindy Lauper oder Rio Reiser – Udo Dahmen kennt sie alle. Der künstlerische Direktor der Popakademie Mannheim erzählt die Stories hinter den großen Songs der Popgeschichte.

Beschreibung

vor 5 Monaten
Der US-amerikanische DJ und Produzent veröffentlichte „Bangarang“
auf seiner gleichnamigen 4. EP im Dezember 2011. Die sich
steigernden und überlagernden elektronischen Beats sollen natürlich
zum Tanzen animieren. Aber Skrillex kommt es nicht nur auf
Unterhaltung an. Er bezieht sich mit „Bangarang“ auf den Film
„Peter Pan" von Steven Spielberg. Das könnte eine Anspielung auf
die Realitätsflucht der Figur des Peter Pan sein, aber
möglicherweise auch auf die von Raverinnen und Raver auf der
Tanzfläche. „Bangarang“ kam in vielen Ländern in die Charts und
gewann einen Grammy für „Best Dance Recording“.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: