Folge 254 - sparsam

Folge 254 - sparsam

3 Minuten
Podcast
Podcaster
Dein Podcast für finanziellen Muskelaufbau

Beschreibung

vor 5 Monaten

Mir ist aufgefallen, dass ich im Podcast schon öfters den Begriff
sparsam verwendet habe, um etwas zu erklären, aber noch nie den
Begriff sparsam erklärt habe. Vielleicht ist das ja auch gar
nicht nötig. Sparsam ist ja ein weit verbreiteter Begriff und die
Bedeutung fast jedem bekannt. Aber wir erinnern uns an die letzte
Woche: “Das weißt du erst, wenn du hingelaufen bist.” In diesem
Fall: Das weißt du erst, wenn du alle gefragt hast.” Und da das
bei einem Podcast etwas schwierig ist, erläutere ich diesen
Begriff in der heutigen Folge. 





Sparsam bedeutet, auf möglichst geringe Ausgaben und einen
möglichst geringen Verbrauch bedacht zu sein. Beispielhaft könnte
man die sparsame Verwendung von Wasser nennen.


Der Begriff sparsam wird auch gerne in Bezug auf den
Spritverbrauch von Autos eingesetzt, z.B.: “Das Auto überzeugt
durch seinen sparsamen Motor.” Aber vor allem beim Geld spielt es
eine Rolle. “Sie achtete beim Einkauf stets darauf, sparsam zu
sein.” 





Mit dem Wort sparsam werden ebenfalls Begriffe wie schlicht oder
schnörkellos assoziiert. Wenn jemand schlicht gekleidet ist oder
seine Wohnung schnörkellos eingerichtet hat. Das muss nicht
zwangsweise günstig gewesen sein, aber es angenommen. 





Wichtig zu verstehen ist, dass wir alle mit unserem Geld
wirtschaften oder haushalten müssen. Und Sparsamkeit ist für
einige Menschen eine Tugend. Sparsam zu sein hat somit auch oft
etwas mit persönlichen Ansichten und Wertvorstellungen zu tun.
Von rationellen Menschen ist dann manchmal die Rede, also von
Menschen, die gut überlegt vorgehen und dabei auf
Wirtschaftlichkeit bedacht sind. 





Besondere Sparsamkeit wird von der Gesellschaft bestimmten
Bevölkerungsgruppen – bspw. den Bauern und den Schwaben –
zugeschrieben. Zur Sparsamkeit gibt es übrigens eine positive
Gegentugend - die Großzügigkeit - und eine negative Gegentugend -
die Verschwendung. Und wenn Sparsamkeit verfällt, dann spricht
man von Geiz. 





Bist du ein sparsamer Mensch und - wenn ja - in welcher
Beziehung? In Beziehung zu Geld oder zu etwas anderem. Warum ist
es dir wichtig, sparsam zu sein? Woher glaubst du kommt der
Wunsch, sparsam zu sein? 





Vielleicht helfen Dir diese Fragen dabei, mehr Bewusstsein über
Deine Sparsamkeit zu erlangen?





Ich wünsche Dir eine erfolgreiche Woche. 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: