Weltparlament der Bürgermeister: Städte müssen an den globalen Entscheidertisch

Weltparlament der Bürgermeister: Städte müssen an den globalen Entscheidertisch

Beschreibung

vor 1 Monat

“Der Transformation-Prozess gelingt nur, wenn Städte einen Sitz
am Verhandlungstisch haben”, so Dr. Peter
Kurz, Vorsitzender des Global Parliament of
Mayors. In Den Haag geboren, versteht sich das globale
Bürgermeisterparlament als Leitungsgremium von und für
Bürgermeister aller Kontinente. Sie teilen die Vision, in der
Bürgermeister gleichberechtigte Partner beim Aufbau einer
globalen Struktur für eine nachhaltige Welt sind. Warum? Städte
sind der Maschinenraum der globalen Wirtschaft – 54 Prozent der
weltweiten Bevölkerung lebt hier, erwirtschaftet 85% des gesamten
Brutto-Nationaleinkommens – und ist verantwortlich für 80% der
CO2-Emissionen.
    Beim UN-Klimagipfel in Glasgow
stellte Peter Kurz sein Pilotprojekt, den Local Green
Deal vor - eine Verpflichtung der Stadt Mannheim,
deren Oberbürgermeister er ist, die UN-Nachhaltigkeitsziele auf
lokaler Ebene umzusetzen. “Wir brauchen neue Bündnisse, ein
völlig neues Bewusstsein.” Warum es nicht genügt, Öl
durch Wasserstoff zu ersetzen und weiterzumachen wie
bisher, warum Bürgermeister lokale Akteure mit globalem
Bewusstsein sind und die Gesellschaft einen ganzheitlichen Ansatz
zur Problemlösung braucht.


Global Parliament of Mayors -
https://globalparliamentofmayors.org,  Local Green Deal -
https://www.mannheim.de/de/stadt-gestalten/local-green-deal, The
Great Reset - https://www.weforum.org/great-reset/, Host:
https://sibyllebarden.com

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: