#20 Kinderwunsch mit nur einem Eileiter, Myom und politischen Forderungen - Susanne

#20 Kinderwunsch mit nur einem Eileiter, Myom und politischen Forderungen - Susanne

44 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten

Susanne hat drei Fehlgeburten, eine Kinderwunschreise mit ICSI,
vielen Hormonen und Behandlungen hinter sich. Zusätzlich hat sie
es dabei mit nur einem Eileiter geschafft, drei mal schwanger zu
werden, es aber nicht zu bleiben, ein Myom an der Gebärmutter
macht ihr vor allem seit der Kinderwunschbehandlung schwer zu
schaffen - hier hätte sie sich im Vorfeld mehr Aufklärung über
die Hormontherapie gewünscht, denn ihr Myom ist massiv dadurch
gewachsen. Eine Eispendenzelle in Spanien war schon geplant und
dann kam Corona und verhinderte die Reise.


Sie lebt in einer Patchworkfamilie und hat eine Stieftochter,
trotzdem wäre sie gern selbst Mutter geworden, mit allem, was
dazu gehört. Die Freude an der Stieftochter brachte ihr aber auch
immer buchstäblich vor Augen, dass sie keine leibliche Tochter
hat, kein leibliches Kind und der Wunsch blieb.


Heute hat sie gut mit dem Thema abgeschlossen und ihren Frieden
gefunden. Auch ihrem Körper kann sie heute wieder vertrauen und
schaut rückblickend ratlos zurück. Es war doof, 3 Fehlgeburten
erleben zu müssen. Aber noch blöder sei es gewesen, weil wir
Rahmenbedingungen haben, die diesen Umstand nicht besser machen
konnten - sagt sie und will das ändern!
Mit einem langen Maßnahmenkatalog im Gepäck erzählt sie, was ihr
passiert ist und welche Rahmenbedingungen sich bessern müssen für
Menschen im Kinderwunsch, damit auch Akzeptanz geschaffen wird
für ein Thema, dass immer noch ein Tabu ist.


Wenn ihr Kontakt zu Susanne aufnehmen wollt,
dann bekommt ihr den über Instagram: @mit_ohne_kind
Tabubrecherin 


Und wenn ihr selbst einmal Gast im Podcast sein
wollt, dann schreibt gern über Instagram an:
@kinderwunschlosglücklich oder eine
Email an: kinderwunschlosgluecklich@gmail.com



Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: