Durch den Nebel Londons

Durch den Nebel Londons

4. Dezember 1921
9 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast mit täglich einer Zeitungsnachricht aus der Welt vor hundert Jahren

Beschreibung

vor 1 Monat
London und sein Nebel. Kaum ein Kriminalfilm, der in England
spielt, ob Sherlock Holmes oder die Edgar-Wallace-Verfilmungen,
kommt ohne ihn aus, den Nebel, der atmosphärisch dicht durch die
Straßen quillt. Bei bestimmten Wetterlagen kommt es hin und wieder
zu einem extremen Nebel, der tagelang den Verkehr lahmlegt. Ist es
dann noch Winter, vermengt sich der Nebel mit dem Staub der
kohlebetriebenen Heizungen und Öfen, was den Smog-Nebel sogar zu
einem tödlichen Risiko werden lässt. 1952 forderte solch eine
Wetterlage tausende Menschenleben. Nicht ein solcher
Jahrhundert-Nebel, aber zumindest ein Jahrzehnt-Nebel herrschte
1921 in London und der Korrespondent der Vossischen Zeitung, Ludwig
Wachtel, wagte einen Spaziergang mit geringer Sichtweite, die er im
Artikel vom 4. Dezember verarbeitete. Wahrscheinlich ahnte er
damals nicht, dass er, der er jüdischer Herkunft war, nach 1933 in
London seine neue Heimstatt finden würde. Heute lässt uns Frank
Riede in den Nebel an der Themse eintauchen.

Weitere Episoden

St. Moritz in Berlin
6 Minuten
vor 1 Tag
Die Schule der Schlangenmenschen
10 Minuten
vor 2 Tagen
Lernt Spielen!
8 Minuten
vor 3 Tagen
Die Ästhetik in der Chirurgie
9 Minuten
vor 4 Tagen
Wider die Dolchstoßlegende
8 Minuten
vor 5 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: