Psychologie für den Alltag - Worte, Bilder, Analogien

Psychologie für den Alltag - Worte, Bilder, Analogien

16 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Worte, zumal wenn sie sich der Metaphern bzw. Bilder
bedienen, beeinflussen unsere Wahrnehmung und unsere
Überzeugungen wie auch unser Denken und Handeln und damit unser
gesamtes Leben. Die Sprachforschung hat belegt, dass Worte, die
sich über unsere Muttersprache vermitteln, unser Denken und
Handeln bestimmen. So sehr Worte beflügeln und froh, heiter und
glücklich machen können, so sehr sind sie dazu in der Lage, uns
zu verletzen, kränken, traurig und niedergeschlagen zu machen. In
den meisten Fällen ist uns die Wirkkraft der Worte nicht wirklich
bewusst. Dieses Umstandes bedient sich vor allem die Werbung. So
haben Untersuchungen belegt, dass allein die Beschreibung eines
Lebensmittels bereits das Geschmackserlebnis beeinflussen kann.
Hier gibt es – wie in anderen Bereichen unseres Alltags –
sogenannte Schlüsselworte, die dazu angetan sind, bestimmte
Assoziationen auszulösen. So z. B. die Bezeichnung im
Zusammenhang mit einem Lebensmittel, „nach dem Rezept der
Großmutter“ verarbeitet.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: