Lage auf den bayerischen Intensivstationen

Lage auf den bayerischen Intensivstationen

12 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Die Lage auf den Intensivstationen ist dramatisch. Die
Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat liegt heute morgen bei rund 589
und damit mehr als doppelt so hoch wie etwa in NRW, Hessen oder
Schleswig-Holstein. Auf dem derzeitigen Scheitelpunkt der
Corona-Welle schaltet sich heute die Deutsche Vereinigung der
Intensiv- und Notfallmedizin (kurz Divi) zu ihrem Jahreskongress
zusammen. Anlass für uns, genauer auf die Lage in Bayerns
volllaufenden Stationen zu schauen, zum Beispiel in
Fürstenfeldbruck. Unsere Kollegin Claudia Schaffer hat mit dem
ärztlichen Direktor des Klinikums Fürstenfeldbruck, Florian Weiß,
gesprochen. Für ihn ist die Verlegung von Corona-Intensivpatienten
noch Theorie, aber in anderen Krankenhäusern passiert das schon.
Seit letzten Freitag ist die Bundeswehr mit zwei
Spezialtransport-Flugzeugen im Einsatz, um Corona-Intensivpatienten
innerhalb Deutschlands zu verlegen. Claudia Schaffer hat Matthias
Frank vom Kommando Sanitätsdienst zu den Hintergründen gefragt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: