Busuu: Gründer Bernhard Niesner über den 385-Millionen-Euro-Exit

Busuu: Gründer Bernhard Niesner über den 385-Millionen-Euro-Exit

21 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Ein Exit in der Höhe von 385 Millionen Euro - das ist dem
österreichischen Gründer Bernhard Niesner und
seiner Londoner EdTech-Firma Busuu gelungen. Der börsenotierte
US-Konzern Chegg, selbst im Bildungsbereich tätig, hat
zugeschlagen und will den Deal im ersten Quartal 2022
durchziehen.


Im Podcast-Interview spricht Niesner mit Jakob Steinschaden von
Trending Topics über:


- den Deal mit Chegg


- wie die Übernahme zustande kam


- ein wenig über die Terms des All-Cash-Deals


- seine Zukunft im Unternehmen


- die gemeinsamen Wachstumspläne in den USA und
Europa


- GoStudent und EdTech-Startups


- die Branchen-Trends in Sachen Technologie


- die Duolingo-Aktie, den geplatzten Börsengang
von Babbel und den Einbruch der Aktie von Chegg
ist im November


- das Teilversagen öffentlicher Bildungssysteme
und den Privatmarkt für Bildung





Wenn dir der Podcast gefallen hat, gibt uns ein paar Sterne
und/oder ein Follow auf den Podcast-Plattformen und abonniere
unseren Podcast bei:


- Spotify


- Apple Podcast


- Google Podcasts


- Amazon Music


- Anchor.fm


und besuche unsere News-Portale


- Trending Topics


- Tech & Nature


Danke fürs Zuhören!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: