#297 - “Bitches Brauchen Rap” von Shirin David: Feminismus, ihre neue Härte und Sisterhood-Gedanke | Album des Monats

#297 - “Bitches Brauchen Rap” von Shirin David: Feminismus, ihre neue Härte und Sisterhood-Gedanke | Album des Monats

Mit Yannick, Diarra, Beyza und Luisa
2 Stunden 18 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 1 Monat
Shirin David ist eine der größten Female MCs Deutschlands. Mit
ihrem Auftreten und ihrer Musik polarisiert sie sehr stark.
Dementsprechend war das Projekt “Bitches brauchen Rap” sehr
umstritten erwartet. Mit den Singles “Lieben wir” und “Ich darf
das” bekamen wir schon einen ersten Eindruck, in welche Richtung
die Rapperin sich entwickelt hat. Aber mit dem Drop von “Bitches
brauchen Rap” hat sich die Erwartungshaltung von Yannick, Diarra,
Luisa und Beyza wesentlich verändert. Warum das Album so auf den
Punkt ist, welche Rolle Laas dabei spielt und welche Messages
Shirin in ihren Songs transportiert, erfahrt ihr in der neuen Folge
“Album des Monats”. Die Vier nehmen das Album unter die Lupe und
besprechen die 15 Songs Track by Track. Dabei tauchen sie in die
Beats ein, analysieren die Referenzen und besprechen die
Entwicklung, die Shirin seit “Supersize” hingelegt hat. Während
Yannick sich in den Beats verloren hat und das Album in der
retrospektive einordnet, sprechen Diarra, Luisa und Beyza über die
Bedeutung von Shirin für noch folgende Female MCs in Deutschland,
genießen die Musik und verlieren sich in den Flows von Shirin. Viel
Spaß beim Hören!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: