Bettgeschichten

Bettgeschichten

Im Bett werden wir gezeugt, geboren und im Bett sterben wir in der Regel auch. Rund ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir im Bett. Manche Menschen verbringen noch zusätzlich Freizeit im Bett.
57 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Im Bett werden wir gezeugt, geboren und im Bett sterben wir in der
Regel auch. Rund ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir im
Bett. Manche Menschen verbringen noch zusätzlich Freizeit im Bett.
Das Bett als öffentlicher Ort Früher war das Bett quasi ein
öffentlicher Ort: am Hof des französischen Königs Ludwig XIV. war
das Schlafzimmer eine grosse Bühne für die Machtdemonstrationen des
Herrschers und er hielt dort auch Hof. Noch bis ins 18. Jahrhundert
war es selbstverständlich, dass viele Menschen gemeinsam
nächtigten: Frauen und Männer, Erwachsene und Kinder, Angestellte
und Gäste. Das Bett war nämlich - neben dem Herd - der einzig warme
Ort. Das Bett wird privat Heute wird das Bett nurmehr privat
genützt, von Einzelpersonen oder Paaren, ab und an von den kleinen
Kindern in der Familie, die nicht einschlafen können. Das Bett als
Teil des persönlichen Lebensstils Heue ist das Bett der Ort
persönlicher Präferenzen: wie weich soll die Matratze sein, wie
flauschig das Duvet und wie gesund der Lättlirost für den Rücken?
Das sind wichtige Fragen beim Kauf einen neuen Betts.

Weitere Episoden

Geschichten vom Lauberhorn
57 Minuten
vor 2 Tagen
Die Faszination verlassener Orte
57 Minuten
vor 3 Tagen
Der Blick hinter «Hallo SRF!»
57 Minuten
vor 4 Tagen
Der Umgang mit Angst und Sorgen
57 Minuten
vor 6 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: