Bundesjustizministerin Lambrecht: Mehr Aufmerksamkeit für das Thema 'Gewalt gegen Frauen'

Bundesjustizministerin Lambrecht: Mehr Aufmerksamkeit für das Thema 'Gewalt gegen Frauen'

5 Minuten
Podcast
Podcaster
Im Tagesgespräch widmen wir uns jeden Morgen einem aktuellen Thema des Tages: Wer hat die Entscheidung getroffen? Und warum? Wo waren die Alternativen? Und was sagt die andere Seite dazu? Wir befragen Politiker*innen, Expert*innen, Vereine, Betroffene...

Beschreibung

vor 1 Monat
Anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt
gegen Frauen hat die geschäftsführende Bundesjustizministerin
Christiane Lambrecht (SPD) dazu aufgerufen, dem Thema deutlich mehr
Aufmerksamkeit zu schenken. "Wir müssen es zu einer
gesamtgesellschaftlichen Aufgabe machen, ständig immer wieder
darüber berichten, aufzeigen was wir tun", sagte Lambrecht im SWR
Tagesgespräch. Dazu gehöre beispielsweise die Information über das
Hilfetelefon, an das sich Frauen 24 Stunden, sieben Tage die Woche
wenden könnten und das in insgesamt 18 Sprachen. Lambrecht, die
auch geschäftsführende Frauenministerin ist, rief zudem zu einem
bewussten Sprachgebrauch auf: "Wenn ich manchmal lese, wenn Frauen
vom Partner oder Ex-Partner getötet werden und dann von
Familientragödien die Rede ist, dann regt mich das richtig auf,
denn da geht es nicht um eine Tragödie, sondern um eine Gewalttat".
Lambrecht machte auf mehrere Gesetzesverschärfungen der letzten
Legislaturperiode aufmerksam, die zur Beseitigung von Gewalt gegen
Frauen wichtig gewesen seien. Zum Beispiel sei das Stalking-Gesetz
so verschärft worden, dass es jetzt auch wirklich greife, während
beim Gewaltschutzgesetz nun tatsächlich derjenige aus der
gemeinsamen Wohnung ausziehen müsse, der gewalttätig geworden sei
und nicht umgekehrt. Mit Blick auf den Koalitionsvertrag der
künftigen Ampelregierung lobte Lambrecht die Zusage, dass sich der
Bund künftig am bedarfsgerechten Ausbau des Hilfesystem, sowie an
der Regelfinanzierung von Frauenhäusern beteiligen will.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: