Na, Klasse! Die Kindertagesbetreuung, das Virus und der Klassismus

Na, Klasse! Die Kindertagesbetreuung, das Virus und der Klassismus

Demokratie und Vielfalt – alle inklusive auch in der Pandemie?
1 Stunde 14 Minuten

Beschreibung

vor 2 Tagen
Wie Kinder gekleidet sind, ob sie Bioobst oder Schokoriegel in der
Brotdose haben, ob sie von Playstation oder Museumsbesuch berichten
– all dies beeinflusst, wie sie wahrgenommen werden. „Na, Klasse!
Die Kindertagesbetreuung, das Virus und der Klassismus“ heißt die
zweite Folge unser neuen Podcast-Reihe, die sich Demokratie und
Vielfalt in der Kita widmet. Aber was ist das überhaupt,
Klassismus? Packen wir schon die Kleinsten in soziale Schubladen?
Werden Kinder anders behandelt, wenn ihre Eltern arm sind – oder
mit dem Porsche vorfahren? Haben wir Bilder im Kopf, die uns oft
gar nicht bewusst sind? Und wie beeinflusst der eigene Status die
Arbeit mit den Kindern? Über all dies spricht die Moderatorin
Katrin Rönicke mit ihren Gästen: Francis Seeck, als Kind einer
alleinerziehenden, erwerbslosen Mutter einst mit manchem Vorurteil
konfrontiert, hat intensiv zum Thema geforscht. Katrin
Reimer-Gordinskaya ist Professorin für kindliche Entwicklung an der
Hochschule Magdeburg-Stendal. Diese Folge sensibilisiert dafür,
Klassismus zu erkennen. Und sie zeigt, wie es im Kitaalltag
gelingen kann, soziale Unterschiede abzumildern.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: