PTBS* nach Loveparade: Wie funktioniert man im Chaos?

PTBS* nach Loveparade: Wie funktioniert man im Chaos?

1 Stunde 12 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Die Loveparade-Katastrophe in Duisburg 2010. Katrina ist mitten
drin. Sie schiebt sich durch den engen Eingangstunnel, sieht
Menschen ohnmächtig werden, gerät in Todesangst. Doch plötzlich
legt sie den Schalter im Kopf um und entscheidet sich zu helfen.
Die gelernte Krankenschwester wechselt die Seiten: Von der
Besucherin zur Retterin. In BESSER SO spricht sie mit Psychologe
Leon Windscheid darüber, wie sie es geschafft hat im Chaos zu
funktionieren, den Helfermodus einzuschalten und wie sich dann die
*posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) angefühlt hat. Katrina
hat Alpträume und Angst-Attacken überwunden und sagt heute: "Es war
der schrecklichste Tag meines Lebens, aber er hat mich auch zu der
gemacht, die ich heute bin. Ich würde wieder helfen auf der
Loveparade." >>>WDR-Multimedia-Reportage zur
Loveparade-KatastropheBESSER SO
Podcast kostenlos in der ARD Audiothek:
https://www.ardaudiothek.de/sendung/besser-so/85549208/ >Mehr
von Leon Windscheid: https://www.leonwindscheid.de/ //Recherche: N.
Nußbaumer //Redaktion: B. Beste //Schreibt uns! besserso@wdr.de
//WDR-Homebase:
https://www1.wdr.de/podcast/uebersicht_besserso_100.html

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: