Sprungbrett Bildung

Sprungbrett Bildung

Sprungbrett Bildung
36 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Eine starke Gemeinschaft - das sind die Stipendiaten von Talent im
Land. Getragen von der Josef Wund Stiftung und der
Baden-Württemberg Stiftung mit Unterstützung von der Robert Bosch
Stiftung werden begabte Schüler*innen gefördert, die aufgrund ihrer
sozialen Herkunft sonst keinen Zugang zu höherer Bildung hätten.
Unsere beiden Gesprächspartner Dilek Gülfidan und Simmuz Doymaz
gehören zur TiL Gemeinde und geben die Impulse, die sie dort
bekommen haben, jetzt als Studenten in ihrem gemeinnützigen Verein
„Sprungbrett Bildung“ an Schüler*innen weiter. Enge Eins zu Eins
Betreuung, Gemeinschaft erleben mit Menschen, die für ihre Themen
brennen, Zugang zu Kultur und respektvoller Umgang miteinander auf
Augenhöhe sind die Voraussetzungen für den Erfolg. Dilek Gülfidan
(Jg. 1998) geboren und aufgewachsen in Reutlingen. Sie ist
ausgebildete Sozialarbeiterin. Nach der Grundschule besuchte sie
die Hauptschule, hier wechselte Sie schnell auf die Realschule.
2015 machte sie ihren Realschulabschluss. Daraufhin besuchte sie
das Berufskolleg Gesundheit und Pflege und schloss dieses
erfolgreich mit der Fachhochschulreife ab. Sie schätzt es sehr,
dass Sie von 2015 bis 2017 vom Schülerstipendium ,,Talent im Land"
finanziell und ideell gefördert wurde. Nach der Fachhochschulreife
machte sie einen Freiwilligendienst und schloss ihr Studium daran
an. Ab Oktober studiert Dilek den Masterstudiengang „Bildung und
Erziehung: Kultur - Politik - Gesellschaft“ an der Universität
Tübingen. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in verschiedenen
Projekten. Eines davon ist Sprungbrett Bildung. Mit ihrem
Engagement möchte sie Schüler*innen stärken und sie gemeinsam mit
ihrem Team auf ihrem Bildungsweg begleiten und unterstützen. Simmuz
Doymaz (Jg. 1996) kam 2006 mit seiner Familie aus der Türkei nach
Deutschland. Er lernte schnell Deutsch und besuchte bis zur 9.
Klasse eine Werkrealschule. Als leidenschaftlicher Bastler und
Tüftler entschied er sich, erst seinen Realschulabschluss auf einer
Berufsfachschule mit Schwerpunkt Elektrotechnik und schließlich
sein Abitur zu machen. Heute studiert Simmuz Elektro- und
Informationstechnik am Karlsruher Institut für Technologie und
engagiert sich im gemeinnützigen Verein Sprungbrett Bildung e.V.,
um sich für faire Bildungschancen einzusetzen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: