Sophie Calle und Hiromi Ito. Zu intim?

Sophie Calle und Hiromi Ito. Zu intim?

"Das Adressbuch", "Wahre Geschichten", "Dornauszieher"
1 Stunde 9 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Diesmal sprechen wir über "Das Adressbuch" und "Wahre Geschichten",
zwei Text-Foto-Bände der französischen Konzeptkünstlerin Sophie
Calle, die 2019 und 2021 bei Suhrkampf auf Deutsch erschienen sind.
Calle nutzt einmal Material aus einer fremden und einmal aus ihrer
eigenen Biografie, um grenzüberschreitende Kunstwerke zu schaffen.
Außerdem sprechen wir über "Dornauszieher", ein Buch der
japanischen Dichterin und Schriftstellerin Hiromi Ito, dessen
deutsche Übwersetzung gerade bei Matthes & Seitz erschienen
ist. Auch hier mischen sich biografische Elemente mit fremden
Stimmen in künstlerischer Verdichtung. Wir sprechen darüber, was
uns an den Texten begeistert und was uns nervt. Wir reden über Tod
und Rückkehr des Autors, Care-Arbeit, Tamagotchis, schräge
Kunstprojekte und verteufelt kniffelige Übersetzungen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

laxbrunch
Hamburg
15
15
:
: