Karl-Heinz Ott: „Wenn man liest, ist man nie allein“

Karl-Heinz Ott: „Wenn man liest, ist man nie allein“

44 Minuten
Podcast
Podcaster
Wir sprechen jede Woche mit Zeitgenossen, die auf einen besonderen Lebensweg zurückblicken: Sie sind Aktivist*innen, Künstler*innen oder Forscher*innen. Sie haben Zeitgeschichte erlebt und geprägt – und sie haben viel zu erzählen.

Beschreibung

vor 2 Monaten
Der Schriftsteller Karl-Heinz Ott ist diesjähriger Preisträger des
renommierten Joseph- Breitbach-Preises. Karl-Heinz Ott wurde 1957
im baden-württembergischen Ehingen geboren, besuchte ein
katholisches Internat und studierte Philosophie, Germanistik und
Musikwissenschaft. Er war unter anderem Dramaturg am Theater in
Freiburg, Basel und Zürich, hatte später eine Poetikdozentur an der
Universität in Mainz inne. 1998 erschien sein Debütroman „Ins
Offene“. Karl-Heinz Ott gilt als behutsamer Beobachter mit Hang zu
Ironie und Komik.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: