Folge 251 - Emma Zehnpfennig

Folge 251 - Emma Zehnpfennig

4 Minuten
Podcast
Podcaster
Dein Podcast für finanziellen Muskelaufbau

Beschreibung

vor 2 Monaten

Heute will ich Dir eine Geschichte von einem kleinen Mädchen
erzählen. Ihr Name: Emma Zehnpfennig. 





Emma ist 7 Jahre alt und sammelt Zehnpfennig Münzen. Ihr
Sparschwein ist schon länger voll und es ist bereits das vierte
Sparschwein in Benutzung. Immer wenn Emma zum Einkaufen beim
Bäcker oder Lebensmittelladen geschickt wird, darf sie vom
Wechselgeld alle Zehnpfennig Münzen behalten. Das haben ihre
Eltern so entschieden. Das Wechselgeld steckt Emma in ein extra
Fach im Portmonee.  





Emma hat schnell erkannt, was die Zehnpfennig Münzen bewirken
können. Sie ging schon vorher gerne einkaufen und wollte dabei
auch immer das Bezahlen übernehmen. Emma mag den Klang sehr, wenn
die Münzen auf den Teller gelegt werden. Und sie mag Münzen viel
lieber als Scheine. Emma kann die Zehnpfennig Münzen sogar an
ihrer Form und am Gewicht erkennen. Das hat sie zuhause mit
geschlossenen Augen geübt.  





Vor wenigen Tagen hat sie die Buchführung für ihr
Einkaufsportmonee begonnen. Dazu hat Emma von ihren Eltern ein
Zählbrett für Münzen und ein kleines Büchlein geschenkt
bekommen. 





Nach jedem Einkauf setzt sich Emma an ihren Schreibtisch, holt
das Wechselgeld aus dem extra Fach in ihrem Portmonee und zählt
es. Wieviel Geld Emma beim Einkaufen der Verkäuferin gegeben und
als Wechselgeld bekommen hat, kann Emma auf dem Kassenzettel
erkennen. Somit weiß Emma, ob sie das Wechselgeld richtig
zurückerhalten hat. Dann schreibt Sie die Geldausgabe in ihr
Büchlein und berechnet den aktuellen Geldbetrag in ihrem
Portmonee. 





Zur Kontrolle leert Emma ihr Portmonee komplett aus, sortiert
alle Münzen auf dem Münzbrett richtig ein und zählt alles
zusammen. Dann schreibt sie den aktuellen Zählbetrag in ihr
eigens angelegtes Büchlein. Wenn der Zählbetrag mit dem
berechneten Geldbetrag übereinstimmt, weiß sie, dass alles
richtig ist. 





Manchmal helfen ihre Eltern beim Rechnen, aber Emma kann es schon
so gut wie alleine. 





Bei diesem Einkauf hat Emma drei Zehnpfennig Münzen als
Wechselgeld zurückbekommen. Diese drei Münzen darf Emma nun in
ihr Sparschwein stecken. Diesen Vorgang erfasst Emma natürlich
auch in ihrem kleinen Kassenbüchlein.  





Und wenn vor dem nächsten Einkauf ihre Eltern ihr Geld zum
Einkaufen mitgeben, dann schreibt Emma auch das in ihr Büchlein,
bevor sie das Geld ins Portmonee steckt.  





Emmas Portmonee ist übrigens rosa mit einem Glitzerpferdchen
drauf.  

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: