#136 Florian Walberg, „"Sharing“ wird knüppelhart missbraucht!"

#136 Florian Walberg, „"Sharing“ wird knüppelhart missbraucht!"

Im Dialog mit Andreas O. Loff
54 Minuten
Podcast
Podcaster
Quereinsteiger, Querdenker und Quertreiber

Beschreibung

vor 2 Monaten
Wer will, der kann bei der heutigen Folge seinen Horizont
erweitern, Stadt und Verkehr neu denken, hautnah miterleben, was es
bedeutet, wenn „Lieferketten knapp werden“. Oder, ODER!, sich
gemeinsam mit unserem Gast Florian Wahlberg mal so richtig
aufregen. So ein bisschen Gift und Galle spucken, um dann hinterher
etwas kritischer mit den Zuständen der nächsten Umgebung umzugehen.
Florian, den treue Hörer bereits aus den Episoden #3 und #27 gut
kennen, baut mit seiner Firma Urban Electrics GmbH noch immer
kleine, wendige Elektro-Roller für den Privatgebrauch. Er hat viel
dazu beigetragen, dass diese nützlichen Fortbewegungsmittel seit
knapp zwei Jahren legal auf Deutschen Straßen fahren dürfen. Und
dennoch, oder gerade deswegen, hat er allerhand denkwürdiges zu
sagen über die Nutzung öffentlichen Raums durch sogenannte
„Sharing-Anbieter“. Ob nun Roller, Fahrräder oder Autos. Er nennt
es einen Skandal, wie Vermieter Gesetzeslücken und die Trägheit des
Ordnungsamtes ausnutzen und unsere Parkplätze und Gehwege mit
Mietobjekten (denn mit „Sharing“, also „Teilen“, hat das
Geschäftsmodell nichts zu tun!) vollstellen. Es lohnt sich also,
heute genau hinzuhören, besonders dann, wenn man in einer Großstadt
wohnt. Es wird Zeit, dass wir als Bürger uns endlich unseren Raum
zurückerobern und liebens- und lebenswürdig gestalten. Mutig wie
Paris, fair wie Kopenhagen, mit echtem Sharing und klugen Konzepten
für den öffentlichen Nahverkehr.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: