8/10: «Der Spieler» von Fjodor Dostojewski

8/10: «Der Spieler» von Fjodor Dostojewski

Die Katastrophe ist eingetreten: die Babuschka hat ihr gesamtes Vermögen verspielt. Es bleiben ihr Immobilien und Handgeld, aber die erhoffte Erbschaft, die den General wieder in ordentlichen Zustand erheben sollte, ist verloren.
25 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten
Die Katastrophe ist eingetreten: die Babuschka hat ihr gesamtes
Vermögen verspielt. Es bleiben ihr Immobilien und Handgeld, aber
die erhoffte Erbschaft, die den General wieder in ordentlichen
Zustand erheben sollte, ist verloren. Die Tante reist ab – zurück
bleibt eine Familie, die auseinanderbricht. Vor allem um den
General steht es schlecht – denn Mademoiselle Blanche, in die er
ernstlich verliebt war, trifft alle Vorbereitungen für ihre baldige
Abreise. In «Der Spieler» zeichnet Dostojewski detailliert den
Spielbetrieb am Roulettetisch der damaligen Zeit, bevölkert von
scharf wie humorvoll gezeichneten Charakteren. Man durchlebt mit
Aleksej Iwanowitsch eine Sucht, die Dostojewski am eigenen Leib
erfuhr. Wir durchlaufen alle Stadien des Spielers: von der
anfänglichen Faszination des Glücksspiels und dem naiven Hoffen auf
den schnellen, lebensverändernden Gewinn hin zum tagesfüllenden
Zocken mitsamt dem Verlust aller materiellen Güter und ehrenwerten
Charaktereigenschaften. Aus dem Russischen von Gregor Jarcho Es
liest: Rainer zur Linde Produktion: SRF 1980

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Katin
Freidorf
15
15
:
: