Wirtschaftsnews vom 09. November 2021

Wirtschaftsnews vom 09. November 2021

Wirtschaftsnews

Beschreibung

vor 1 Jahr

Thema heute:   


Honda präsentiert Initiativen zur Nutzung des Mobile Power
Pack


 


 


Honda strebt für alle Produkte und Unternehmensaktivitäten bis
zum Jahr 2050 Klimaneutralität an. Als eine der Initiativen, die
das Unternehmen zur Verwirklichung dieses Ziels verfolgt, wurde
das Konzept „Honda eMaaS" entwickelt. Honda beabsichtigt, durch
die Verbindung von elektrifizierten Mobilitätsprodukten und
Energiedienstleistungen zur „freien Mobilität“ und zur
„erweiterten Nutzung erneuerbarer Energien“ beizutragen.


Auf der Grundlage dieses Konzepts wird das Unternehmen die
Nutzung erneuerbarer Energien ausweiten, mit seiner Palette
elektrifizierter Produkte im Motorrad- und Automobilbereich und
durch die verstärkte Nutzung des Mobile Power Pack sowie der
Realisierung eines infrastrukturgebundenen smarten
Energiebetriebs.


„Honda eMaaS"-Konzept


Eine der Herausforderungen bei der Nutzung erneuerbarer Energien
als Stromquelle besteht darin, dass die erzeugte Strommenge nicht
dem tatsächlichen Bedarf entspricht, da sie je nach
Wetterbedingungen, Klima und Tageszeit schwankt. Wenn die
erzeugte Strommenge im Vergleich zum Strombedarf zu gering ist,
kann es zu Engpässen kommen. Im umgekehrten Fall, wenn die
Stromgenerierung zu hoch ist, können Maßnahmen zum Einsatz
kommen, die eine Überlastung des Netzes verhindern, was wiederum
die Entsorgung überschüssigen Stroms zur Folge haben kann.


Um diese Probleme zu lösen und die Nutzung erneuerbarer Energien
auszubauen, ist es wichtig, eine „Pufferfunktion“ einzurichten,
die dazu beiträgt, ein angemessenes Gleichgewicht zwischen
Stromangebot und -nachfrage herzustellen. Unter „Pufferfunktion“
versteht man die Möglichkeit, das Stromangebot anzupassen, indem
überschüssiger Strom mithilfe des Mobile Power Pack oder anderer
Geräte vorübergehend gespeichert wird.


Mit dem erweiterten Einsatz des Mobile Power Pack wird es
einfacher, erneuerbare Energie zu nutzen. Wenn beispielsweise
tagsüber ein Überschuss an Strom durch Solarenergie erzeugt wird,
dient das Mobile Power Pack als Puffer, indem es den
überschüssigen Strom speichert. In den späten Nachmittagsstunden,
wenn das Stromangebot den Bedarf nicht mehr decken kann, wird der
tagsüber im Mobile Power Pack gespeicherte Strom verwendet, um
die Ladebelastung des Stromnetzes zu verringern. Darüber hinaus
erwägt Honda die Möglichkeit, den im Mobile Power Pack
gespeicherten Strom im Falle einer Stromknappheit in das
Stromnetz einzuspeisen, indem der Honda Mobile Power Pack
Exchanger e: an das Stromnetz angeschlossen wird.  


 


Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden
unter:
https://www.was-audio.de/aanews/News20211109_kvp.mp3
15
15
:
: