Enver - Gebt den Kindern das Kommando!

Enver - Gebt den Kindern das Kommando!

Haben Kinder und Jugendliche genug Raum?
1 Stunde 1 Minute

Beschreibung

vor 2 Monaten
(09:25) Es lag mir immer, mit vielen Menschen zusammen zu sein.
(11:35) Als Teenager hatte ich das naive Ziel, es zu schaffen, dass
sich in Jugoslawien die Leute wieder mögen. (12:38) Irgendwann habe
ich dann auch noch auf meine Mutter gehört. (14:22) Die
„schwierigen“ Kinder und Jugendlichen, wollen einfach nur ernst
genommen und wertgeschätzt werden. (18:01) Bei Balu wird man
geschätzt, wie man ist. Deshalb arbeite ich hier sehr gerne.
(18:50) Es gibt das große Defizit im Sozialbereich, dass die Leute
nicht wissen, was wir tun und dass es ein seriöser Beruf ist.
(22:57) Wenn es ein Problem im öffentlichen Raum gibt, sind Mojosa
die AnwältInnen der Kinder, die Senffabrik ist für die Jugendlichen
da und das Fairplayteam schaut sich die Situation an, hört allen zu
und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden, die alle zufrieden
stellt. (26:04) Simmering hat ein schlechtes Image. (27:28) Die
Stadtplanung wurde ursprünglich sicher so ausgelegt, dass man nach
draußen kann, das gibt es mittlerweile nicht mehr. (29:30) Ich weiß
nicht ob Jugendliche in den 50er Jahren in der Stadtplanung
mitgedacht wurden, jetzt werden sie es nicht. (30:40) Konsumfreie
Plätze müssen erhalten und geschaffen werden und das bedeutet auch
Plätze zu schaffen, an denen man laut Musik hören kann, ohne dass
gleich jemand kommt und sagt „Musik aus.“ Und auch ohne, dass die
Jugendarbeit hinkommt. (34:30) Ich weiß, wie man mit Rückschlägen
umgeht und wie man da wieder rauskommt. Das kann ich an die
Jugendlichen weitergeben. (34:55) Man muss die Menschen zuerst
anhören und als Menschen sehen und sich fragen, was steckt
dahinter? (38:40) Ich habe gelernt, die Welt als ein System zu
sehen, wo alles zusammenspielt. (49:53) Ich habe mit meiner
Geschichte definitiv einen Vorteil bei den Jugendlichen. (53:10)
Zwischen 10 und 16 willst du nun mal wo dazugehören und wenn es
kein anderes Angebot gibt, dann gehen sie zu den Skinheads. (53:40)
Der bayrische Wald war voller Heavy Metal Bands. (54:35) Redet mit
Kindern und Jugendlichen so, wie ihr wollt, dass man auch mit euch
spricht. (55:38) Jugendliche wären nicht Jugendliche, wenn man
nicht noch zwei, dreimal hingehen müsste. (55:58) Jugendliche sind
auch nur Menschen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: