Folge 4 - "Und da hat eine Schnecke meine Tabakpflanze angefressen“

Folge 4 - "Und da hat eine Schnecke meine Tabakpflanze angefressen“

1 Stunde 7 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Wissenschafts-Podcast

Beschreibung

vor 2 Monaten

In der aktuellen Folge lernen wir die Arbeitsgruppe „Molekulare
Biologie der Pflanzen“ kennen. Es sprechen Gruppenleiter
Prof. Dr. Rüdiger Hell und Doktorandin
Laura Armbruster. Beide erzählen von ihrer
Begeisterung für Pflanzen, den alltäglichen Herausforderungen als
Wissenschaftler und ihren Überlegungen für die Zukunft. 


Das Hell Lab forscht am Schwefelstoffwechsel und
einer bestimmten Proteinmodifizierung, der sogenannten
N-terminalen Acetylierung, in der
Modellpflanze Arabidopsis thaliana. Schwefel ist für einen
Organismus lebenswichtig und hat sowohl katalytische als auch
regulatorische Funktionen. Er wird benötigt um Biomoleküle
aufzubauen und ist ein wichtiger Bestandteil von Proteinen, da er
in den Aminosäuren Cystein und Methionin vorkommt. Während
Pflanzen selbst Cystein herstellen können, müssen wir Menschen
diese Aminosäure mit der Nahrung aufnehmen. Durch seine Vielfalt
an Funktionen ergibt die Untersuchung des Schwefelstoffwechsels
ein großes Arbeitsgebiet: von der Aufnahme von Sulfat im Boden,
über Stoffwechselbiochemie, Genregulation, organismische
Entwicklung bis hin zu Stressresistenz.


Die Stressresistenz steht auch im Mittelpunkt der Untersuchungen
von N-terminaler Acetylierung. Diese Proteinmodifikation kommt
bei etwa 80% aller Proteine vor und sorgt dafür, dass sich ihre
Eigenschaften ändern. Warum Pflanzen diesen Mechanismus bei so
vielen Proteinen anwenden und wie dieser Prozess reguliert wird,
das untersucht Laura Armbruster in ihrer
Doktorarbeit.  

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: