„Ich liebe Räucheraal, aber ich fürchte, bald wird es keinen mehr geben“, mahnt Nils Henkel

„Ich liebe Räucheraal, aber ich fürchte, bald wird es keinen mehr geben“, mahnt Nils Henkel

18 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 1 Jahr

Als der gebürtige Kieler 2009 die Küchenleitung von Dieter Müller
im Schloss Lerbach übernahm, hielt er die drei Michelin Sterne.
Nils Henkel wollte etwas verändert: "denn was passiert, wenn wir
weiter so viel Fleisch essen?“ Er entwickelte ein Flora-Menü,
wurde von den Lesern des Diners Club Magazins 2010 zum
‚innovativsten Koch Deutschlands‘ gewählt. Sein Buch ‚Pure
Nature‘ kam auf den Markt. Die Zeit war bei den
Restaurantkritikern jedoch noch nicht reif für seine ‚Pure
Nature‘ Küche. Er wurde auf 2 Sterne zurückgestuft. „Der Verlust
tat weh, aber ich wollte meinen Weg gehen“, sagt der
Familienvater, der schwere Zeiten erlebte in denen er sich mit
Kochkursen und Seminaren über Wasser hielt. In der Pandemie
verlor er zum zweiten Mal als einer der besten Köche des Landes
seinen Job. Mit einem hochwertigen Konzept, das nicht auf
Auszeichnungen zielt, startete der 52-Jährige 2020 im von Jan
Bolland eröffneten Papa Rhein Hotel & Spa Resort in Bingen.
In der 36. Episode verrät Nils Henkel, was ihn am Räucheraal
seines Schulfreundes Carsten Kruse aus Schleswig-Holstein so
begeistert und warum er glaubt, dass es bald keine Aale mehr
geben wird. Im SHGF Podcast plaudert der Sympathieträger auch
über die tolle Zusammenarbeit mit Lutz Niemann und seinem
Orangerie-Team beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival im
Oktober 2021 und welche Chancen er für das SHGF-Netzwerk im
Bereich Mitarbeiter und Auszubildende sieht. Ein interessantes
Gespräch wartet auf interessiert Hörer!  

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: