R#90 mit Matthias Boecker, Gründer Thirty Something Records & canvas&frame

R#90 mit Matthias Boecker, Gründer Thirty Something Records & canvas&frame

1 Stunde 4 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Booking, Label, Marken und Werbung mit DIY-Background. Matthias
Boecker gründete 2018 gemeinsam mit seiner Frau canvas&frame.
Mit der Berliner Kreativagentur ist er nach vielen Jahren als
Veranstalter und Booker gut in der Musikbranche vernetzt und
gestaltete z.B. für das neue „Tempelhof Sounds“ Festival von FKP
Scorpio Branding sowie Logo und Wortmarke. Kurz danach belebte er
ein früheres Herzensprojekt und gründete das neue Label Thirty
Something Records. Neben Re-Release von internationalen Emo- und
Indie-Bands, die er schon seit vielen Jahren kennt, sind auch neue
Signings geplant. Nach zweieinhalb Jahren brachte Boecker bereits
28 Veröffentlichungen heraus. Im Redfield Podcast spricht Alexander
Schröder mit Matthias Boecker über seine vielschichtige Karriere,
die ihn in den Anfangsjahren durch zahlreiche Booking-Jobs und
schließlich in die Werbebranche führte. Dabei betreute er auch
große Marken beim Corporate Booking z.B. für die Telekom Street
Gigs. Im Gespräch diskutieren sie, welchen Einfluss Marken auf die
Entwicklung von Bands und Musik haben können, wie sich
Künstlerinnen und Künstler besser vermarkten sollten und warum ein
DIY-Start in der Musikwelt eine hervorragende Startrampe sein kann.
Außerdem gibt es noch einen kurzen Abstecher in die amerikanische
Indie- und Emo-Label-Welt mit Deep Elm & Co.
www.canvasandframe.de www.thirtysomethingrecords.com
www.redfield-podcast.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: