#183: Warum die Frankfurter Buchmesse die rechten Verlage nicht verbannt

#183: Warum die Frankfurter Buchmesse die rechten Verlage nicht verbannt

Der wöchentliche Podcast für Recht, Justiz und Politik
1 Stunde 19 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast, der die Woche neu verhandelt

Beschreibung

vor 1 Monat
Rechte Verlage sorgen auf der Frankfurter Buchmesse immer wieder
für Unmut. Auch in diesem Jahr wurde die Forderung erhoben, den
Jungeuropa-Verlag auszuschließen. Mit dem F.A.Z.
Feuilleton-Redakteur Patrick Bahners diskutieren wir, ob das
rechtlich möglich und gesellschaftspolitisch überhaupt sinnvoll
ist. Weitere Themen mit Pia Lorenz: Das aufsehenerregendes Urteil
des Oberlandesgerichts München zu einer IS-Rückkehrerin. Darf sich
die NJW die Farbe Orange sichern? Außerdem beschäftigen wir uns mit
der Bitcoin-Versteigerung des Justizministeriums NRW und
präsentieren das „Gerechte Urteil der Woche“.

Weitere Episoden

#188: Karlsruhe segnet die Notbremse ab
1 Stunde 27 Minuten
vor 5 Tagen
#186: Der dreiste Hausklau der Clanbrüder
1 Stunde 16 Minuten
vor 2 Wochen
#185: Wer soll die vierte Welle brechen?
1 Stunde 10 Minuten
vor 3 Wochen
#184: Das Ende der epidemischen Lage
1 Stunde 3 Minuten
vor 1 Monat

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: