60 Jahre „Gastarbeiter“ aus der Türkei (4) - Das Schicksal der Kofferkinder

60 Jahre „Gastarbeiter“ aus der Türkei (4) - Das Schicksal der Kofferkinder

35 Minuten
Podcast
Podcaster
Menschen sind unterwegs - als Ein- und Auswanderer, freiwillig oder auf der Flucht. Wir stellen Fragen rund um Migration und Integration im Radioprogramm SWR Aktuell und als Podcast: Mondial.

Beschreibung

vor 1 Monat
Es ist kein Thema, über das gerne gesprochen wird: Als vor 60
Jahren junge Frauen und Männer als Arbeitskräfte nach Deutschland
geholt wurden, ließen viele ihre Kinder zunächst bei Verwandten in
der Türkei zurück, um sie später nachzuholen. Betroffen sind nach
Schätzungen etwa 700.000 Kinder. Sie werden in der Soziologie auch
als „Kofferkinder“ bezeichnet. Olcay Acet war anderthalb Jahre alt,
als ihre Mutter als Gastarbeiterin nach Deutschland ging. Erst mit
neun Jahren holten ihre Eltern sie und ihren älteren Bruder zu sich
nach Tübingen. Die Auswirkungen dieser Trennung von der Mutter
spürt sie bis heute. Die 50-Jährige beschäftigt sich inzwischen als
Gestalttherapeutin und Künstlerin mit diesem Thema. Claudia Bathe
und Cüneyt Özadali haben Olcay Acet und ihre Mutter Ayse Aktay in
Frankfurt getroffen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: