Wochenzeitung Demokratischer Widerstand | Von Thomas Berthold, Hermann Ploppa, Anselm Lenz und der DW-Redaktion

Wochenzeitung Demokratischer Widerstand | Von Thomas Berthold, Hermann Ploppa, Anselm Lenz und der DW-Redaktion

12 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Warum Joshua Kimmich Recht hat.


Ganz Italien, ganz Frankreich und die Schweiz sind auf den Beinen
gegen das Corona-Regime. In Dänemark, den Niederlanden und Polen
ist der Drops gelutscht – niemand macht mehr mit. Die Behörden
können und wollen nichts mehr gegen die Bürger durchsetzen. In
Deutschland soll derzeit der Anschein erzeugt werden, es würde
sich als Einziger noch Joshua Kimmich wehren. Dabei stehen
Dutzende Millionen Demokraten und Freiheitsfreunde an der Seite
des Athleten. Ein Plädoyer für eine gute Zeitung.


Ein Kommentar von Thomas Berthold, Hermann Ploppa, Anselm Lenz
und der DW-Redaktion.


Die Wochenzeitung Demokratischer Widerstand erscheint regulär
seit 17. April 2020. Sie ist aus dem Flugblatt zur ersten
Bewegung weltweit gegen das Corona-Regime im März 2020
hervorgegangen: Demokratischer Widerstand? NichtOhneUns.de!


Die Redaktion des Demokratischen Widerstandes (DW) hat sich, das
darf man sagen, zu einer Instanz der Aufklärung im Dienst der
neuen Demokratiebewegung entwickelt. Die wichtigsten Experten
veröffentlichten hier zuerst oder gaben Interviews. Der
Demokalender informierte. Ehrenamtliche Verteiler lieferten
Millionen von Exemplaren frei Haus.


Von Anfang an arbeitet der DW zu 90 Prozent »aus der
vermeintlichen Blase hinaus« und trägt dabei das Beste aus dem
Herzen der Demokratie- und Freiheitsbewegung mit sich. Bereichert
und aufgeweckt werden Menschen, die ansonsten im immer tristeren
»Tal der Ahnungslosen« von Fernsehen, Konzernmedien und
Staatspropaganda gefangen gehalten wurden, bis sie sich nicht
einmal mehr dagegen wehrten, belogen, eingesperrt, gegängelt,
überwacht und schließlich mit experimentellem Mummenschanz, kurz
MRNA und Vektor, abgespritzt zu werden. Die Pandemie ist eine
Medienpandemie. Sie überlagert den Zusammenbruch des
US-Finanzmarktsystems und einer selbsternannten Elite, die
abgewirtschaftet hat.


Wahre Worte


Was Zuvielen fehle, sei der Mut »zu einem wahren Wort«, wie der
Philosph Giorgio Agamben frühzeitig formulierte. Oder: »Ich
vermisse den Mangel an Respekt«, wie es der Alleskönner Oscar
Wilde auf den Punkt brachte als Grundlage jeden Freiheitsdrangs –
und damit der Demokratie. Nein, viertausend Jahre bekannter
europäischer Geschichte, zweitausend Jahre davon
Demokratiebemühungen, werden nicht zu zerstören
sein...weiterlesen hier:
https://apolut.net/wochenzeitung-demokratischer-widerstand-von-thomas-berthold-hermann-ploppa-anselm-lenz-und-der-dw-redaktion


+++


Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte
verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von
Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/


+++


Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter:
https://apolut.net/newsletter/


+++


Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu
Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier:
https://apolut.net/unterstuetzen/


+++


Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden!
Hier der Link zu unserem Fan-Shop:
https://harlekinshop.com/pages/apolut


+++


Website und Social Media:


Website: https://apolut.net/


Odysee: https://odysee.com/@apolut:a


Instagram: https://www.instagram.com/apolut_net/


Twitter: https://twitter.com/apolut_net


Telegram: https://t.me/s/apolut


Facebook: https://www.facebook.com/apolut/


Soundcloud: https://soundcloud.com/apolut


See acast.com/privacy for privacy and opt-out information.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: