Bärbel Bas: Eine Kämpferin für die Gleichstellung

Bärbel Bas: Eine Kämpferin für die Gleichstellung

13 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Die SPD-Politikerin ist erst die dritte Präsidentin des
Bundestages. Ein Gespräch über Parität und Feminismus mit der
Vorsitzenden der AG sozialdemokratischer Frauen, Maria Noichl. Nach
Annemarie Renger und Rita Süssmuth ist Bärbel Bas erst die dritte
Frau im Amt der Bundestagspräsidentin. Laut Protokoll wird dieses
nach dem Bundespräsidenten höchste Amt im Staat traditionell von
der stärkste Fraktion besetzt. In diesem Fall der SPD. Wir haben
deutlich gemacht, dass wir ein paritätisches Parlament haben
wollen, auch an der Spitze, sagt Maria Noichl. Noichl ist
Europaabgeordnete der SPD aus Rosenheim und als Sprecherin der
Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen eine der
wichtigsten Kämpferinnen für Gleichstellung in ihrer Partei. Bas
sei eine "profilierte Politikerin mit großer Erfahrung", die nun
eine große Verantwortung trägt. "Bärbel Bas wird die Demokratie
verteidigen." Und das auch gegen die Angriffe von Rechts, die nach
Meinung von Noichl immer stärker zunehmen. "Wir werden uns nicht
den Mund verbieten lassen." Bärbel Bas sei für alle Frauen "ein
Mund und ein Gesicht in der Öffentlichkeit." Noichl fordert, dass
"die Hälfte der Parlamente für Frauen reserviert werden" muss.
Weitere Nachrichten: AfD ohne Vertreter im Bundestagspräsidium, BND
will sich neu organisieren, Probleme bei Rettung aus Afghanistan.
Moderation, Redaktion: Lars Langenau Redaktion: Franziska von
Malsen, Antonia Franz Produktion: Jakob Arnu Zusätzliches
Audiomaterial über Phoenix und SPD-Parteivorstand.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: