Oh Jonny! Was für ein Debakel in Mainz

Oh Jonny! Was für ein Debakel in Mainz

Wackelt beim FCA jetzt Stefan Reuter?
25 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Zum Auftritt des FC Augsburg in Mainz passen mehrere
Formulierungen: Klatsche. Desaster. Bankrotterklärung. Auf jeden
Fall war es alles, nur nicht bundesligatauglich, was die Mannschaft
von Trainer Markus Weinzierl beim 1:4 in Mainz abgeliefert hat. In
unserem FCA-Podcast "Viererkette" sprechen diesmal Marco Scheinhof
und Florian Eisele über die Gründe für diese Pleite - und darüber,
welche Konsequenzen diese haben könnte. Die kritischen Stimmen
bezüglich des sportlichen Leiters Stefan Reuter werden immer
lauter. Denn nach fünf Trainer in fünf Jahren, wie FCA-Präsident
Klaus Hofmann es auf der Jahreshauptversammlung des FC Augsburg
anmahnte, machen sich nun Zweifel daran breit, ob es die nun
bereits seit einigen Jahren anhaltende sportliche Dauermisere nun
wirklich immer am jeweiligen Übungsleiter aufzuhängen ist. Zwar
weist Markus Weinzierl seit seiner Rückkehr nach Augsburg eine
sportlich überschaubare Erfolgsbilanz vor - aber mittlerweile sind
erhebliche Zweifel daran angebracht, ob die Mannschaft wirklich
Bundesliga-Niveau verkörpert. Und für die Zusammenstellung des
Kaders ist eben der starke Mann im sportlichen Bereich zuständig -
also Stefan Reuter. Dass Reuter bei FCA-Präsident Klaus Hofmann an
Rückhalt eingebüßt hat, war aus dem Umfeld des Vereins immer wieder
zu hören. Passend dazu: Bei der Mitgliederversammlung stellte sich
Hofmann demonstrativ hinter Trainer Weinzierl - und erwähnte Reuter
nicht. Geändert muss mit einem Blick auf die bisherige Saisonbilanz
des FCA dringend etwas: Mit nur fünf eigenen Tore stellt Augsburg
die schlechteste Offensive und hat mit 18 Gegentoren die
drittschlechteste Abwehr. Zudem ist der Verein auch bei anderen
Parametern - etwa bei der Anzahl der Torchancen und deren
Verwertung - im Tabellenkeller der Liga. Insgesamt gab es in neun
Spielen bereits dreimal Niederlagen mit jeweils vier Gegentoren,
dazu das 0:3 in Freiburg. Wie Marco Scheinhof und Florian Eisele
die Lage beim FC Augsburg einschätzen, warum in der Mainzer Mixed
Zone zu sehen war, dass bei einigen Spielern die Nerven angekratzt
waren und warum es im Song der Woche um einen Mainzer Spieler geht
- das ist in der aktuellen Ausgabe der Viererkette zu hören.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: