Ein Teller voller Fernweh!

Ein Teller voller Fernweh!

46 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Simone und Katja gehen am heimischen Tisch auf weite Reisen. Wir
probieren uns aus – und versuchen, unsere Sehnsucht nach fremden
Orten und abenteuerlichen Entdeckungen durch die Möglichkeiten
des kulinarischen Reisens zu stillen. 
Genussvolle Lichtblicke im Herbst, eintauchen in verschiedene
Welten – das Tütchen Gemischtes lädt dieses Mal zum Schwelgen und
Ausprobieren ein. 



Wir freuen uns über Anregung, Rückmeldung etc. unter
tuetchen-gemischtes@posteo.de. 



 Quellen: 



Mann kocht Flugzeugessen nach – gegen das
Fernweh 
https://www.reisereporter.de/artikel/13410-mann-kocht-flugzeugessen-gegen-sein-fernweh-nach 




Chef's Table (Netflix Serie) 



Cooking with dog
https://www.youtube.com/watch?v=F1mvYnRJX70 



Reisen in die kulinarische Vergangenheit:
„Gebackener Schwan“ nach Hannah Woolley 
http://www.elizabethan-era.org.uk/bake-swan-old-recipe.htm 




angesprochene Kochbücher: 
Asma's Indische Küche: Meine Familienrezepte aus dem Darjeeling
Express. Authentische indische Küche für zu Hause. 
Das Leben ein Fest: Das Kochbuch der islamischen Welt. Rezepte
aus dem Orient, Asien und Afrika. 



Rezept „Juwelenreis - Morasa’ Polow“ 
450 g Basmati Reis 


75 g getrocknete Berberitzenbeeren 


50 g getrocknete Sauerkirschen 


2 EL geraspelte Blutorangenschale 


2-3 EL Olivenöl 


2 Prisen Safranfäden 


75 g getrocknete Aprikosen in dünne Scheiben geschnitten 


75 g Rosinen 


220 g Mandelblätter 


110 g gehackte Pistazien 


Salz 


 


Reis waschen und 20 Min in Wasser einweichen. Berberitzenbeeren,
Sauerkirschen und Orangenschale in einzelne Schüsselchen geben
und mit kochendem Wasser übergießen und 10 Min ziehen lassen. Das
Wasser von Reis, den Berberitzen und den Sauerkirschen Abgießen,
das Wasser der Orangenschale behalten. 


Reis 10 Minuten in genug Salzwasser al dente kochen, abtropfen
lassen. In einem großen Topf Öl und Butter erhitzen. Den Safran
hineinrühren, dann den Reis mit allen anderen Zutaten und einer
Prise Salz dazugeben. Alles vorsichtig vermengen und mit einem
Schuss Öl beträufeln. 


Die Pfanne mit einem sauberen Tuch abdecken, den Deckel aufsetzen
und den Reis bei ganz schwacher Hitze etwa 15-20 Min dämpfen
lassen, bis er weich ist. 


Heiß oder bei Raumtemperatur servieren. 


 


[Aus: „Die orientalische Küche“ von Ghillie und Jonathan Basan,
Collection Rolf Heyne] 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: