Die Martinsgans ruft: ganz klassisch und als veganer Braten

Die Martinsgans ruft: ganz klassisch und als veganer Braten

37 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Die liebe EinHornerin hat sich einen Braten vorgenommen. Und was
für einen: Vom Bauernmarkt schleppt sie fünf Kilo Gans nach
Hause. In Waging gibt's die Gans nicht nur am 11. November zu
Martini, sondern auch am dritten Oktobersonntag, wenn Kirta
gefeiert wird. Kirta? Schon da häufen sich die Fragezeichen bei
Madame Maisch. Die EinHornerin hofft eine ganze Folge lang, diese
Fragen zu klären. Deshalb gibt sie Tipps zum Braten, zum Stopfen
und natürlich zu den Beilagen. Und ein bisschen was zur
Geschichte der Martinigans in Altbayern. 


Die Madame Maisch wiederum klärt auf, dass in Franken Kärwas
stattfinden und zwar zum Weihe-Sonntag der jeweiligen Kirche. Und
da wird auch keine Gans serviert, sondern Braten und Schäuferla.
Die Gans wiederum brutzelt entweder am Martinstag im Ofen, wenn
die fränkischen Protestanten den Pelzmärtel erwarten oder am 1.
Weihnachtsfeiertag. 


Allerdings nicht im Ofen der Madame Maisch. Der verweigert sich
bei so viel Fett. Deswegen komponiert sie aus verschiedenen
Rezepten einen veganen Festtagsbraten mit dazugehöriger Soße. Die
liebe EinHornerin wiederum müht sich mit ihrer Fünf-Kilo-Gans ab,
die fast nicht in den Ofen passen will und aus der das Gänsefett
strömt, dass es ihr eine Freude ist. Denn Gänsefett ist
ultragesund und sogar bei Hautausschlag empfohlen. Bevor Madame
Maisch allerdings als wandelnder Gänsebraten durch die Gegend
spaziert, trägt sie lieber Pickel. 


Alle Rezepte findet ihr ausführlich auf der Website der
EinHornerin oder auf der Instagram-Seite von der Madame Maisch.
Und jeden Tag neue Infos zu unseren Rezepten sowie Tipps und
Tricks gibt es ebenfalls auf Instagram unter Heimatgenuss und
Weltwürze.


So, und jetzt sind wir gespannt: Packt ihr auch mal eine Gans in
euren Backofen? Oder traut ihr euch an den veganen
Festtagsbraten? Schreibt uns gerne auf Instagram in die
Kommentare oder als DM.


Wir haben euren Geschmack getroffen und euch inspiriert?
Fantastisch! Wir freuen uns, wenn ihr Fotos von eurer Martinigans
oder eurem veganen Festtagsbraten auf Instagram mit
@heimatgenuss_und_weltwürze taggt – so finden wir eure Bilder. In
diesem Sinne: An Guadn und Bon Appétit!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: