Brigitte Zypries – Digitale Kompetenzentwicklung – „ein Teil des Talentes ist die Courage“

Brigitte Zypries – Digitale Kompetenzentwicklung – „ein Teil des Talentes ist die Courage“

46 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Unser Gast in dieser Folge ist Brigitte Zypries. Sie ist die
erste Frau in Deutschland, die das Amt der
Bundeswirtschaftsministerin innehatte. Brigitte Zypries war
Ministerin im Kabinett Schröder II, Merkel I und Merkel III, sie
war Bundesjustizministerin, Parlamentarische Staatssekretärin im
Bundeswirtschaftsministerium mit Zuständigkeit Bereiche IT, Luft
und Raumfahrt, Koordinatorin der Bundesregierung für Luft und
Raumfahrt und Bundesministerin für Wirtschaft und Energie. Seit
2019 ist Brigitte Zypries Herausgeberin und Kolumnistin des
DUB-Unternehmer-Magazins.  Im August 2020 wurde Brigitte
Zypries zur ersten Vorsitzenden des deutschen Beirats des
European Leadership Network (ELNET) gewählt.  Und sie setzt
sich sehr für Startups ein. Brigitte Zypries zeichnet aus, dass
sie sehr neugierig ist - eine Eigenschaft, die sie als wichtiger
Zukunftsskill erachtet.


Brigitte Zypries hat nie damit aufgehört, die Digitalisierung zu
begleiten, zu unterstützen, aber auch auf die notwendigen
Veränderungen aufmerksam zu machen, die mit ihr einhergehen.
Schon im Jahre 1998 wies sie darauf hin, dass wir uns stärker mit
der Digitalisierung auseinandersetzen müssen – politisch,
wirtschaftlich, gesellschaftlich und in der Bildung. Die
Auseinandersetzung mit der Digitalisierung und die Aneignung von
Future Skills muss auch weitergehen.


Von der dringend benötigten Verbesserung der digitalen
Infrastruktur und der vernünftigen Regelungen für Plattformen
über die Digitalisierung der Behörden, die Verzahnung der Justiz
und der Wirtschaft und die interdisziplinäre Betrachtung des
digitalen Wandels bis hin zu warum Unternehmen sich mit Startups
austauschen sollen und jedes Kind das Codieren lernen sollte.
Eines bleibt sicher: Trotz Respekt vor manchen neuen Aufgaben,
sollte man die Chance ergreifen. Der Schlüssel zum Erfolg in der
digitalen Welt liegt darin, offen für Neues zu sein, zu erkennen
was man kann, was man nicht kann und wo man sich Wissen holt.


Ach ja, warum bidirektionale Rolltreppen typisch Deutsch sind,
was Drogerie-Märkte und Fotolabore mit der Disruption zu tun
haben und wer Marmelade gerne kocht? – Einfach reinhören!  



Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: