Wie es mir gelang den Suizid und die Depression meines Papas zu verarbeiten

Wie es mir gelang den Suizid und die Depression meines Papas zu verarbeiten

1 Stunde 5 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Heute ist der Todestag von Tanjas Vater und zu diesem emotionalen
Anlass frage ich Tanja, wie sie mit dem Suizid ihres Vater und
seinem vorangegangenen Alkoholismus und seiner Depression
umgegangen ist und wie sie diese Traumata verarbeitet hat, um sich
wieder ein Leben in Frieden und Fülle zu erschaffen. Die Folge ist
für dich sehr relevant, weil jeder von uns persönliche
Enttäuschungen und Verletzungen mit den Eltern oder anderen
geliebten Menschen erlebt hat und es gilt diese zu heilen, damit
diese subjektiven Traumata keinen negativen Einfluss auf dein
weiteres Leben haben. Ausserdem erfährst du: Was die 6 Phasen der
Trauer sind und wieso es so wichtig ist der Verlusterfahrung einen
persönlichen Sinn zu geben Wie sich Trauer über die Zeit verändert
und doch nie verschwindet Wie du Vorwürfe gegenüber Eltern - auch
in Verbindung mit psychischen Krankheiten wie Depression oder
Alkoholismus - vollständig machen und vergeben kannst. Wieso Scham
und Tabus in unserer Gesellschaft Weiterentwicklung und Heilung
verhindern insbesondere in Bezug auf psychische Krankheiten Wieso
Menschen auf Traumata mit Sucht reagieren und warum manche Formen
der Sucht gesellschaftlich akzeptiert und begrüßt sind
(Arbeitssucht, tlw. schädlicher Alkoholkonsum) einige überraschende
Zahlen zu wichtigen Tabu-Themen (5.3 Mio Menschen leiden an
Depressionen (11,2% der Bevölkerung; Wartezeit auf einen
Therapieplatz: 6 Monate; 1,77 Mio. Alkoholabhängige zwischen 18 und
64; Anzahl der jährlichen Toten: 74.000 durch Alkohol, 30.000 durch
Corona, 9.000 durch Suizid) Zitat aus der Folge: "Wir Menschen sind
Gefühlswesen und je mehr du liebst, desto mehr wirst du trauern und
das eine schließt das andere nicht aus, sondern ist nur die andere
Seite der Medaille. Deswegen appelliere ich an jede ihr Herz zu
öffnen und die Gefühlswelt in alle Richtungen auszuleben und zu
zelebrieren. Die Tränen fließen zu lassen, laut zu lachen und die
liebsten zu umarmen und einmal mehr zu sagen: ich liebe dich."
Buchempfehlungen: David Kessler, Finding Meaning Elisabeth
Kübler-Ross, Über den Tod und das Leben danach Gabor Maté, Wenn der
Körper Nein sagt The Wisdom of Trauma, mit Dr. Gabor Maté Talkshow
"Chez Krömer", bewegender Dialog zum Thema Depression zwischen den
Comedians Torsten Sträter und Kurt Krömer Willst du eine
grundlegende Veränderung in deiner Beziehung? Möchtest du eine alte
Verletzung oder dein persönliches Trauma heilen? Oder wirst du in
deinen Beziehungen immer wieder mit den gleichen Problemen
konfrontiert? Auf unserer Website
[das-neue-wir.com](https://www.das-neue-wir.com/) kannst du 1:1
Coaching-Gespräche bei uns buchen und findest weitere Ressourcen
rund ums Thema persönliche Weiterentwicklung, um einen
grundlegenden Bewusstseinswandel zu erleben. Wir freuen uns, wenn
du uns auch auf Instagram folgst und dort kommentierst, wie dir die
Folge gefallen hat und welche Fragen dazu bei dir aufgetaucht sind!
Du findest uns unter
[@dr.christianroos](https://www.instagram.com/dr.christianroos/?hl=de)
und [@the.rooses](https://www.instagram.com/the.rooses/?hl=de). Wir
freuen wir uns sehr, wenn du uns Feedback gibst und unser Podcast
auf Apple Podcast bewertest! So können wir  noch mehr Menschen
mit diesem wichtigen Thema erreichen. Erschaffe gemeinsam mit uns
ein Neues Wir. Das Ich im Du und das Wir im Ich. Verbundene Grüße
und Danke fürs Zuhören, Tanja & Chris

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: