Die Paradoxien "russischer Juden"

Die Paradoxien "russischer Juden"

21 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Die meisten Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland kamen Anfang
der 1990er-Jahre aus der Sowjetunion – ohne allerdings zu wissen,
was "Jüdisch-Sein" eigentlich bedeutet und was von ihnen erwartet
wird. Wie unsere Autorin Katja Garmasch. Von Katja Garmasch.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: