Tatort-Check: „Blind Date“ - So gut ist der neue Krimi

Tatort-Check: „Blind Date“ - So gut ist der neue Krimi

3 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

In einer Mainzer Tankstelle wird der Tankwart erschossen - der
zweite und dieses Mal tödliche Überfall innerhalb von zwei
Wochen. Einzige Zeugin der Tat ist die blinde Jura-Studentin Rosa
Münch (Henriette Nagel), die noch bei ihren Eltern wohnt und sich
nach einem Leben jenseits der überfürsorglichen Kontrolle ihres
Vaters sehnt. Ellen Berlinger (Heike Makatsch) und Martin Rascher
(Sebastian Blomberg) ermitteln auf den Spuren der beiden Täter
und folgen den Hinweisen der Blinden: dem Geruch eines teuren
Parfüms, den Stimmen von Tatverdächtigen, den von Rosa am Tatort
gehörten und gefühlten Details. Die Kommissare wollen die
angreifbare Rosa unter Polizeischutz stellen, doch das lehnt die
junge Frau ab. Im Gegenteil, als eine junge Frau den Kontakt zu
ihr sucht, deren Stimme ihr bekannt vorkommt, behält sie das für
sich. Ellen Berlinger und Martin Rascher ahnen, dass Rosa mehr
weiß, als sie sagt - die Täter vielleicht sogar kennt, mag,
anziehend findet ... sich auf etwas einlässt, das sie ihnen
gegenüber verschweigt. Die Ermittler müssen ohne ihre
Unterstützung weiterermitteln und zu ungewöhnlichen Methoden
greifen, um weitere Tote zu verhindern.


Foto: SWR/Bettina Müller

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: