Marktbericht 18.10.21 - China verdirbt den Wochenstart, Facebook will Metaversum in Europa entwickeln

Marktbericht 18.10.21 - China verdirbt den Wochenstart, Facebook will Metaversum in Europa entwickeln

China verdirbt den Wochenstart, Facebook will Metaversum in Europa entwickeln, OekB Oesterreichische Kontrollbank AG investiert in Nachhaltigkeit.
15 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
China verdirbt den Wochenstart. Die chinesische Wirtschaft ist in
Q3 nur noch um 4,9 % gewachsen nach 18,3 in Q1 und 8 % in Q2. Die
Richtung ist eindeutig und in diese geht damit auch der DAX: -0,7 %
auf 15.474 Punkte. Der ATX schloss nahezu unverändert mit 3.781
Punkten, der ATX Total Return mit 7.620 Punkten. Stärkste Gewinner
im DAX waren Hellofresh mit +1,9 %, Infineon mit +1,3 % und Vonovia
mit -0,9 %. Verlierer waren vor allem produzierende und
exportierende Firmen. Kein Wunder: deren Zielmarkt ist ja oft
China. Stärkste Verlierer waren VW mit -3,2 %, Covestro mit -3,3 %
und Porsche mit -3,4 %. Positive Meldungen brachte ausnahmsweise
mal Facebook. Die wollen 10.000 Arbeitsplätze in Europa schaffen,
um die Zukunftsentwicklung Metaversum zu entwickeln. Ausgerechnet
in der EU und nicht im Silicon Valley. Hören Sie Fondsmanager
Markus Herrmann von der Loys AG zu deutschen Hidden Champions aus
dem Technologiebereich, Vermögensverwalter Wolfgang Juds von Credo
zur Frage, was wir von Louis Vuitton lernen können, Fondsberaterin
Elisabeth Weisenhorn von Portikus zu möglichen Inflationsgewinnern,
wikifolio Trader Bastian Brach zu seiner Strategie Predictable
Consumers und OeKB Vorstandsmitglied Angelika Sommer-Hemetsberger
zur Rolle der Oesterreichischen Kontrollbank AG beim Thema
Nachhaltigkeit.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: